Ein Rennen für Mensch und Tier in perfekter Harmonie:

Wenn das Gebell der Hunde und das Rufen der Musher zu hören ist, haben die Schlittenhundeführer wie jedes Jahr ihr Lager im Hochschwarzwald aufgeschlagen.

Vom 29. bis 31. Januar 2021 liefern sich die weltbesten Skicross-Athleten am Feldberg wieder packende Kopf-an-Kopf-Rennen.

Der Schneefall und die kühlen Temperaturen im Hochschwarzwald haben beste Bedingungen für die Kursbauer am Seebuck geschaffen. Wegen der Corona-Pandemie sind keine Zuschauer vor Ort zugelassen, Wintersportfans können die Rennen live in der ARD verfolgen.

Indoor Attraktion im Aufbau

Die Schwarzwaldmodellbahn zieht um

Unter dem Titel „Tannengeflüster“ präsentiert die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald ein neues Magazin mit Ideen für Ausflüge in die Region.

Unter dem Motto "Lust auf den Schwarzwald“ begeisterte die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald im Frühjahr 2020 mit einer duftenden Schwarzwald-Postkarte und nun mit einem dazu passenden Lesestoff.

Unser Online-Adventskalender: Türchen öffnen und tolle Preise gewinnen

Jeden Tag eine neue Überraschung!

Unser Online-Adventskalender: Türchen öffnen und tolle Preise gewinnen

Jeden Tag eine neue Überraschung!

Der Lockdown steht fest!

Die Geschäfte sowie Gastronomie und Hotellerie in Freudenstadt stehen zu dieser Entscheidung, auch wenn dieser harte Schnitt vor und nach der Weihnachtszeit besonders schwerfällt.

„Todtmoos macht das Rennen“, denn am Alaska-Feeling will man festhalten.

Das Schlittenhunderennen findet vom 29. bis 31. Januar 2021 in dem Urlaubsort im Hochschwarzwald statt.