Eine Ausstellung als Hommage an die ältesten Hochschwarzwälder

Eine Region würdigt ihre ältesten Einwohner: 15 Hochschwarzwälder im Alter von 81 bis 96 Jahren sind von 10. Mai bis 10. Juni 2019 in der Fotoausstellung „Hoch leben die Wälder“ im Kurhaus Hinterzarten zu sehen.

In 13 Gemeinden des Hochschwarzwaldes haben sich in den vergangenen Wochen viele Freiwillige aufgemacht, um die Wälder von Müll zu befreien.

Auch in diesem Jahr unterstützen der Naturpark Südschwarzwald, Forst BW und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH die so genannte „Waldputzete“. Im Rahmen der Aktion soll auch das Bewusstsein für eine intakte Natur gefördert werden.

In den Tälern ist der Frühling schon eingekehrt und die warmen Tage dieser Woche lassen die Frühlingsblumen und das erste Grün an Sträuchern und Bäumen sprießen.

Berufe-Messe mit 298 Ausstellern eröffnet / Neue Fachkräfte-Area „Work4Future“ mit interaktiven Workshops

Villingen-Schwenningen – „Die Arbeitswelt befindet sich mit der Herausforderung Arbeiten 4.0 im Umbruch“, sagte die Schirmherrin der Berufe-Messe Jobs for Future, IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos-Boyd, zur offiziellen Eröffnung am Donnerstag in Villingen-Schwenningen.

Im Schnee buddeln, richtige Schatzkiste finden, Mercedes fahren – so lässt sich „Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg“ für den glücklichen Gewinner zusammenfassen.

Rund 500 Preise warten am Sonntag, 17. März 2019, bei der höchsten Schatzsuche Deutschlands auf dem Feldberg darauf, ausgegraben zu werden.

Für den Audi FIS Ski Cross Weltcup am Feldberg vom 15. bis 17. Februar 2019 ist bestes Wintersportwetter vorhergesagt.

Die Organisatoren erwarten daher Tausende Zuschauer und Wintersportler im Skigebiet Feldberg. Um eine reibungslose An- und Abreise zu gewährleisten, wird allen Besuchern empfohlen, für die Fahrt zum Feldberg möglichst öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten machen Station am Feldberg.

Am kommenden Wochenende (08. bis 10. Februar 2019) wird der FIS Snowboard Cross Weltcup auf dem Höchsten in Baden-Württemberg ausgetragen, nur eine Woche später steht mit dem Audi FIS Ski Cross Weltcup (15. bis 17. Februar) ein weiteres Wintersport-Highlight im Hochschwarzwald auf dem Programm. Der Kurs am Seebuck ist präpariert, die Vorfreude auf die beiden Doppelweltcups steigt.

Im Februar liefern sich die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten am Feldberg wieder packende Kopf-an-Kopf-Rennen.

Heute hat der Internationale Skiverband (FIS) im Rahmen der Schneekontrolle am Seebuck grünes Licht für den FIS Snowboard Cross Weltcup gegeben. Die Kursbauer sind bereits im Einsatz.