Mitbacken erwünscht: Schwarzwälder Kirschtortenfestival erstmals online

Das Schwarzwälder Kirschtortenfestival kommt in die heimischen Küchen: Am 25. April 2021 gibt es anstatt des traditionellen Wettbackens im Kurhaus Todtnau-berg die Möglichkeit für alle Tortenliebhaber, unter Anleitung von Küchenmeister Fredi Boch selbst zu Teigschaber und Spritzbeutel zu greifen und mitzubacken.

Auch in der Corona-Zeit machen sich in den Gemeinden des Hochschwarzwaldes wieder Freiwillige auf, um bei der „Waldputzete“ die Wälder und Wiesen der Region von Müll zu befreien.

Förster und Naturschützer informieren und kontrollieren gemeinschaftlich im Naturschutzgebiet Feldberg

Etwa 20 Förster und Naturschützer sind in Kleinstgruppen im Naturschutzgebiet Feldberg und den angrenzenden Waldgebieten unterwegs.

Seit 10 Tagen wird IVEN vermisst

Hilferuf in die Region: Wer IVEN, den Schottischen Hirtenhund sichtet, bitte anrufen: 0171-4925134 oder 07083-3879.

Das Schlittenhunderennen am kommenden Wochenende in Todtmoos musste einen Tag vor der Veranstaltung abgesagt werden. Zu viel Regen prasselte am Donnerstag auf die Schneedecke.

Vom 29. bis 31. Januar 2021 liefern sich die weltbesten Skicross-Athleten am Feldberg wieder packende Kopf-an-Kopf-Rennen.

Heute hat der Internationale Skiverband (FIS) im Rahmen der Schneekontrolle am Seebuck grünes Licht für den Audi FIS Ski Cross Weltcup gegeben. Die Kursbauer sind bereits im Einsatz.

Ein Rennen für Mensch und Tier in perfekter Harmonie:

Wenn das Gebell der Hunde und das Rufen der Musher zu hören ist, haben die Schlittenhundeführer wie jedes Jahr ihr Lager im Hochschwarzwald aufgeschlagen.

Vom 29. bis 31. Januar 2021 liefern sich die weltbesten Skicross-Athleten am Feldberg wieder packende Kopf-an-Kopf-Rennen.

Der Schneefall und die kühlen Temperaturen im Hochschwarzwald haben beste Bedingungen für die Kursbauer am Seebuck geschaffen. Wegen der Corona-Pandemie sind keine Zuschauer vor Ort zugelassen, Wintersportfans können die Rennen live in der ARD verfolgen.