BWIHK-Studie zeigt, wann Verdienste am größten sind

Ausbildung oder Studium? Was ist auf Dauer lukrativer? Eine BWIHK-Studie belegt, dass eine berufliche Aus- und Fortbildung bis zum 60. Lebensjahr betrachtet ein höheres Einkommen bietet als ein Akademikerverdienst.

Aktuelle Studie ergab große Defizite beim Feedback durch den Vorgesetzten

(djd). Vor dem Mitarbeitergespräch mit dem Chef haben viele Arbeitnehmer regelrecht Angst. Sie wissen nicht, was sie erwartet - und sie wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen, um ihre berufliche Entwicklung in die richtige Bahn zu lenken.

Aktuelle Umfrage unter Jugendlichen liefert ein klares Urteil

(djd). Über die Frage nach der wichtigsten Erfindung der Menschheit könnte man hitzig diskutieren und sicher hätte es zu allen Zeiten dazu andere Antworten gegeben.

Wir machen Ihr Unternehmen für bestehende und zukünftige Kunden sichtbar!

Sie als regionales Unternehmen stehen täglich vor der Herausforderung, kaufstarke und interessante Kunden in der Region zu finden.

Eine planvolle Strategie kann ein wichtiger schulischer Erfolgsfaktor sein

(djd). Man soll langsam gehen, wenn man es eilig hat? Das klingt absurd, ist aber in vielen Situationen tatsächlich sinnvoll. Denn langsam zu gehen, bedeutet vor allem, sich einen Plan zu machen und sich auf das Kommende vorzubereiten.

Hohe Ausbildungsqualität von IHK prämiert

104 junge Frauen und Männer haben diesen Herbst bei der ahg Gruppe ihre Ausbildung in insgesamt neun Berufen begonnen. Ein Karrierestart mit Zukunft: Denn für seine hohe Ausbildungs-qualität erhielt einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region von der IHK Nordschwarzwald bereits das Zertifikat „1A ausge-zeichneter Ausbildungsbetrieb“.

Stress lass nach

(djd). Der Dauerstress im Job macht immer mehr deutschen Arbeitnehmern zu schaffen. Fast drei Viertel von ihnen haben das Gefühl, im Arbeitsalltag einer psychischen Belastung ausgesetzt zu sein, die nicht gut ist für die Gesundheit. Jeder Zweite ist der Ansicht, dass Stress die eigene Leistungsfähigkeit einschränkt. Und ebenso viele Arbeitnehmer befürchten sogar, deshalb in einen Burnout zu geraten. Das ergab eine aktuelle, repräsentative Ipsos-Umfrage im Auftrag der Allianz.

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung