Nachrichten aus Aus Baden für Baden - Für Sie in der Region unterwegs

225.Jahre Schwarzwälder Kultobjekt Bollenhut

Der berühmteste Hut aus dem Schwarzwald feiert Jubiläum

Wer kennt ihn nicht - den Bollenhut. Markenzeichen einer der schönsten Regionen Deutschlands und weit über die Grenzen des Schwarzwaldes hinaus bekannt. Der Strohhut mit seinen roten Bollen, gilt in aller Welt als Symbol des gesamten Schwarzwaldes und das, obwohl er nur in den drei Schwarzwaldgemeinden Gutach, Kirnbach und Reichenbach zur traditionellen Festtracht gehört. In diesem Jahr feiert er seinen 225.Geburtstag.

Nach altem Brauch tragen die unverheirateten, evangelischen Mädchen den Hut mit den roten Bollen erstmals zur Konfirmation. Nach der Hochzeit sind die Hüte mit schwarzen Bollen geschmückt.
Ein echter Schwarzwälder Bollenhut wird noch immer in mühevoller Handarbeit hergestellt und nur wenige beherrschen heute noch das alte Handwerk. Aus unzähligen Wollfäden werden 14.Bollen gefertigt, die sehr dicht auf das mit Gips überzogene Strohgeflecht aufgenäht werden. Die eindrucksvolle Kopfbedeckung kann dabei schon einmal bis zu zwei Kilo wiegen. Die Original-Bollenhuttracht darf traditionell nur von einheimischen getragen werden und wird oft über Generationen hinweg weitervererbt. Auch heute noch wird der Bollenhut zu feierlichen Anlässen, Brauchtumsveranstaltungen und Prozessionen getragen. Zur Geschichte des Bollenhutes wird folgendes erzählt:

Ursprünglich war der Bollenhut ein Rosen Hut, so wird er auch manchmal heute noch genannt. Im Schwarzwald des 18./19.Jahrhunderts galt das Strohhuttragen zur Untertans-Pflicht. Zu fast jeder Tracht wurde ein Strohhut kombiniert. Da gab es Strohzylinder, den Schnotz aus dem Hotzenwald oder eben den Rosen Hut. Aus Mangel an echten und künstlichen Rosen wurden Ersatzweise rote Wollpompons verwendet. Die Bollen in roter Farbe sollten also Rosen nachahmen.

Seit Anfang des 20.Jahrhunderts schmückt der Berühmte Hut des Schwarzwaldes Postkarten und Briefmarken. Viele Künstler wurden auf den malerisch gestalteten Bollenhut und die hübschen Trachten aufmerksam. Ihre Bilder und Abbildungen prägten das Weltbild vom Schwarzwald. Zum Symbol für den Schwarzwald wird der rote Bollenhut spätestens mit dem 1950 ausgestrahlten Heimatfilm „Schwarzwaldmädel“. Danach tauchte er verstärkt als Werbeträger vorzugsweise in der Tourismuswerbung oder bei Spezialitäten aus der Region auf und ist das Schwarzwaldsymbol schlechthin

Der Bollenhut wird mittlerweile als schützenswertes Kulturgut gepflegt. Mit dem Tragen des Schwarzwälder Bollenhut wird die Verbundenheit und die Liebe zur Heimat offen dargestellt, man zeigt, woher man stammt. Er stellt eine Symbolik für Heimatliebe und Zusammengehörigkeit dar und steht neben der Kuckucksuhr, der Schwarzwälder Kirschtorte und dem Schwarzwälder Schinken als Sinnbild für den Schwarzwald.

Der Bollenhut – Inbegriff des Schwarzwaldes und aktueller denn je.

 

Anzeige

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben