Nachrichten aus Aus Baden für Baden - Für Sie in der Region unterwegs

10.202 EUR Spende für das neue Elternhaus: Hopp+Hofmann sammelt auf Firmenjubiläum für den Förderverein für krebskranke Kinder e. V

Seit rund 15 Jahren engagiert sich der Freiburger Bausanierer mit regelmäßigen Spenden für den Förderverein krebskranker Kinder e.V.

 

(v.l.n.r.), Natalie Hofmann, Stefan Hofmann, Inhaber Hopp+Hofmann Schlüsselfertigbau GmbH, Till Brutzer, Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. .

Hopp+Hofmann Schlüsselfertigbau GmbH

Die Feier ihres 149. Firmenjubiläums hat die Hopp+Hofmann Schlüsselfertigbau GmbH genutzt, um bei ihren Gästen eifrig Spenden für den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. zu sammeln. Einen Spendenscheck in Höhe von 10.202 Euro konnte Vorstand Till Brutzer nun vom Unternehmerehepaar Natalie und Stefan Hofmann entgegennehmen. „Wir freuen uns sehr über das großartige Engagement und die Spende von Hopp+Hofmann. Der Betrag fließt direkt in den Bau unseres neuen Elternhauses, das voraussichtlich noch Ende dieses Jahres eröffnet wird“, so der Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V., Till Brutzer. Seit seiner Gründung finanziert der Förderverein all seine Projekte ausschließlich mit Spendengeldern. Das gilt auch für die Errichtung des neuen Elternhauses. Mit Baukosten von ca. 14 Millionen Euro ist es das größte Projekt seit Bestehen des Vereins.

Hopp+Hofmann engagiert sich seit rund 15 Jahren mit regelmäßigen Spenden für den Förderverein für krebskranke Kinder e. V.. „Seit den Anfängen ist es in der DNA unseres Unternehmens fest verankert, das wir uns über die eigentliche Arbeit als Bausanierer hinaus auch sozial engagieren“, erzählt Geschäftsführer und Inhaber Stefan Hofmann. „Vor ein paar Jahren sind wir dazu übergegangen, Feierlichkeiten wie Firmenjubiläen aktiv für das Spendensammeln für den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. zu nutzen.“ Neben dem Erlös aus der Spendentombola sowie Einzelspenden der Gäste des Firmenjubiläums haben in diesem Jahr auch wieder die zwanzig Mitarbeitenden des Unternehmens durch ihre Leistung und ihr Engagement zur stattlichen Spendenhöhe beigetragen: Für das unternehmenseigene Motivationstool „MAX“ schätzen die Mitarbeitenden einmal im Monat ihre eigene Leistung anhand von 30 Kriterien wie Fortbildung, Einsatzbereitschaft, Arbeitstempo, Zusammenarbeit etc. ein und erhalten entsprechend Punkte. Die Punkte, die das gesamte Team im Jahr 2021 gesammelt hatte, wurden in einem 1:1-Kurs in Euro umgerechnet und zum Spendenerlös der Firmenfeier addiert.

Über die Hopp+Hofmann Schlüsselfertigbau GmbH
Maßgeschneiderte Konzepte für Umbau, Renovierung und Sanierung bietet die Hopp+Hofmann Schlüsselfertigbau GmbH mit Sitz in Freiburg im Breisgau. Das Unternehmen gilt als Experte für Altbausanierungen und beschäftigt 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Geleitet wird der Baudienstleister, der über fast 150 Jahre Erfahrung verfügt, von Inhaber Stefan Hofmann. Großen Wert legt das Unternehmen auf die Entwicklung seiner Mitarbeitenden und das Thema Mitarbeitermotivation. So führte Hopp+Hofmann 2007 das Motivationstool MAX ein, das die Belegschaft dazu anspornt, engagiert, freundlich, kreativ und eigenverantwortlich zu arbeiten. Auch soziales Engagement wird bei Hopp+Hofmann großgeschrieben. So unterstützt das Unternehmen seit einigen Jahren regelmäßig den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. und daneben immer wieder Initiativen aus Kultur und Gemeinwohl sowie den Sport. Gegründet wurde das Unternehmen 1873 von Maurermeister Lambert Hopp, seit 1902 firmiert es unter dem Namen Hopp+Hofmann. 2002 startete der Betrieb neu als Baudienstleister mit Schwerpunkt Baumodernisierung. Seit 2019 ist Stefan Hofmann alleiniger Gesellschafter und in fünfter Generation Inhaber der Firma Hopp+Hofmann. Weitere Infos www.hopp-hofmann.de

 

 

Quelle: Henrike Fleischmann

Auch interessant:

Anzeige

Immer wieder Schlager

caravan live

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben