Skip to main content
Nachrichten aus Herbolzheim

Kletterbäume und Riesenmurmelbahn

Abenteuer Höfle: Kettensägenkunst und Naturaktionen waren Publikumsmagnet

Am vergangenen Wochenende lockte eine ganz besondere Veranstaltungen Jung und Alt aufs Herbolzheimer Höfle: Waldwerktage und Kettensägenevent, organisiert vom Team Forst, machten das beliebte Ausflugsziel zu einem ganz besonderen Abenteuer.

Zwei Künstler haben den Höfle-Express kreiert, der von den Kindern mit bunten Farben vollendet wurde.

Am Samstag ging es hoch hinaus. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Besucher ihre Geschicklichkeit beim Baumklettern testen. Hier ging für so manchen ein Kindheitstraum in Erfüllung, denn die Gelegenheit auf einen 15 Meter bzw. 25 Meter hohen Baum zu klettern, hat man nicht alle Tage. Wer lieber am Boden blieb, konnte beim Bogenschießen ein ruhiges Händchen beweisen. Die rund 400 Besucher genossen das sommerliche Wetter, bewunderten die Fertigkeiten der Kettensägenkünstler und nutzten den Platz auf der großen Wiese für Gespräche oder eine Runde Fußball.

Am Sonntag stand die Kettensägenkunst im Vordergrund. Die fertigen Skulpturen, an denen bereits am Vortag gearbeitet worden war, wurden den rund 1.000 Besucherinnen und Besuchern präsentiert. Ein Highlight war die Kombination aus sechs verschiedenen Kunstwerken, die sich zu einer ca. 30 Meter lange Megamurmelbahn zusammenfügten. Mit großen Holzmurmeln wurde die neue Attraktion eingeweiht.

Einen zum Thema "Wasserrückhalt im Wald" geschnitzter Wasserhahn wurde zwischen zwei Bäumen aufgehängt. Die Kinder haben darunter einen riesigen Wasserstrahl aus Ästen gebaut, teilweise haben die Kinder bis zu sechs Meter lange Äste herbeigetragen.

Den Höhepunkt bildete das Speedcarving moderiert von Bürgermeister Thomas Gedemer. Elf Sägenkünstler traten gegeneinander an und hatten eine Stunde Zeit, um eine Skulptur zu erstellen. Um die aufgebaute Arena herrschte großer Andrang. Am Ende wurden die kunstvollen Ergebnisse aus dem Speed-Carving versteigert. Sieger des Speed-Carving wurde Lokalmatador Markus Mößner (Foto) mit seiner Zwergenbank. Über den zweiten Platz darf sich Thomas Meyer mit seiner Adlerbank freuen und auf dem 3. Platz landete Franck Welker aus dem Elsass mit der Fischreiherbank.

Bei entspannter und fröhlicher Stimmung genossen die zahlreichen Familien diesen besonderen Tag und versorgten sich mit Leckereien, zum Beispiel aus dem Forst-Kaffeestüble. Für alle Mamas gab es anlässlich des Muttertags Schokoladenherzen.

Stadt Herbolzheim

Auch interessant:

Anzeige

Anzeige