Nachrichten aus Kunst & Kultur

Endlich wieder Kurparkfest mit Licht, Musik, Show und Straßentheater und neuem Konzept

Gaggenau (stv). Weil das Kurparkfest letztes Jahr im zweijährigen Rhythmus nicht stattfinden konnte, hat die Stadtverwaltung das beliebte Open-Air Event einfach in das Jubiläumsjahr zu 100 Jahre Stadtrechte Gaggenau verlegt und somit dem Festkalender ein weiteres Highlight hinzugefügt.

Festzeiten und Schauplätze

Endlich treten wieder Künstlergruppen auf und ziehen am Freitag, 24. Juni und Samstag, 25. Juni durch den Kurpark in Bad Rotenfels und die Besucher können die belebte Atmosphäre an lauen Sommerabenden genießen. Das Konzept wurde aktualisiert, die Festzeiten sind jetzt Freitag und Samstag jeweils von 18 bis 24 Uhr und die Schauplätze konzentrieren sich auf den Oberen Kurpark. Die Zuschauer nehmen auf Bierbänken auf der Wiese Platz oder wandern von einem Auftrittsort zum anderen. „Auf selbst mitgebrachten Decken und Kissen kann man sich oft die besten Plätze bei den verschiedenen Künstlergruppen sichern.“ empfiehlt Kulturamtsleiterin Heidrun Haendle.

Gastro und Partner

Auch zahlreiche Vereine haben lange darauf gewartet, endlich wieder Veranstaltungen mitgestalten und bewirten zu können. Mit dabei sind die Braz Gang Gaggenau, die Gaißstatt-Geißen, die GroKaGe Gaggenau, der Harmonika-Spielring und Schützenverein Bad Rotenfels, sowie der Türkische Schul- und Elternverein und sorgen für ein breit aufgestelltes Getränke- und Speisenangebot. Außerdem bieten auch die Anrainer, wie das Rotherma Bistro, der Christophbräu Biergarten und das neuen Eiscafe Kurpark, sowie ein Stand des Unimog-Restaurants leckere Speisen und Getränke an.

Die Vereine sind aber auch ein wichtiger Partner für die Gestaltung der Lichtornamente. Sie platzieren zahllose Becher mit Teelichtern kunstvoll auf den Wiesen und entzünden sie in der Dämmerung. Nicht umsonst kennen viele die Veranstaltung unter dem Namen „Lichterfest“.

Es werde Licht

Da Licht in diesem Jahr ein Hauptbestandteil des Festes ist, freuen sich die Veranstalter vor allem auch auf die dynamische Lichtinstallation „Color the world“. Eine Künstlerformation um die Rotenfelser Martin Bruckmayer und Lars Wolf von der Ötigheimer Firma „hell begeistert“ hat eigens für das Fest eine besondere Illumination konzeptioniert und eingerichtet. Sie entwickelten auch die spektakuläre Beleuchtung der Klosterruine Bad Herrenalb.

Veranstaltet wird das Festival vom Kulturbüro der Stadt Gaggenau mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau. Partner ist auch das Rotherma, das idyllisch mitten im Festgelände liegt.

Service:

Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit der Bahn wird empfohlen, die Parkmöglichkeiten sind begrenzt. Die Durchfahrt mit dem Rad durch den Park ist zu den Festzeiten nicht möglich.

Für Essen und Trinken sorgen Gaggenauer und Rotenfelser Vereine mit einem umfangreichen Bewirtungsangebot.

Der Eintritt ist frei. Das Fest kann durch den Kauf eines Sympathiebändchens für drei Euro unterstützt werden. Das Souvenir ist an den zwei Info-Points erhältlich.

Wetter: Das Kurparkfest fällt bei starkem Regen und Gewitter aus. Info unter www.gaggenau.de
 

Anzeige

Stadt Waldkirch

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben