Nachrichten aus Kunst & Kultur

13. Internationalen Klang- und Orgelfestival!

Von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Juni, findet in Waldkirch das 13. Internationale Klang- und Orgelfestival statt. Dann versammeln sich die Freunde mechanischer Musikinstrumente aus nah und fern und geben den Besuchern und Besucherinnen musikalische Einblicke in die wundervolle Welt der Dreh- und Jahrmarktorgeln. 

Ein Shuttlebus verbindet alle 15 Minuten die verschiedenen Orte, an denen das Festival stattfindet und pendelt zwischen Bahnhof, Orgelbauwerkstätten und dem Festgelände.

Auf den Spielinseln, die sich entlang der Straßen verteilen, präsentieren die Drehorgelspieler ihre Instrumente. Es gibt hier nicht nur klanglich einiges zu entdecken: Drehorgeln, die Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurden bis hin zu gerade erst ausgelieferten, zeigen eine große Vielfalt. Die Jahrmarkt- und Konzertorgeln, die ein ganzes Orchester ersetzen, stehen an festen Plätzen. Prächtig ausgestattet, üben sie eine besondere Faszination aus. 

Im Elztalmuseum sind die Installationen von Gerhard Kern ein besonderes Klangerlebnis. Rund um das Museum gibt es ein unterhaltsames Programm mit der beliebten Orgelparade, Tanz, Poetry Slam und der Dreigroschenoper.

Gleich nebenan bieten die Stände der Vereine auf dem Stadtfest Kulinarisches und auf der dortigen Bühne sorgen lokale Bands für musikalische Unterhaltung.

Zur nostalgischen Atmosphäre im Städtle tragen die Moritatensänger und historische Fahrgeschäfte wie Riesenrad und Karussell auf dem Marktplatz bei.

An drei Orten präsentieren sich vier der noch immer in Waldkirch ansässigen Orgelbauwerkstätten.

Bei der Firma ORGELBAU Achim Schneider in der Fabrik Sonntag wird es Konzerte mal klassisch, mal experimentell geben. Neben Werkstattführungen wird es hier außerdem eine Verkaufsbörse "Alles rund um selbstspielende Musikinstrumente" geben.

In der Schillerstraße präsentieren sich die beiden Orgelbauer Wolfram Stützle und Stefan Fleck.

Der Werkstatt "Jäger & Brommer" schließt sich der Orgelbauersaal der Waldkirch Orgelstiftung an. Sonderführungen unter der Überschrift "Durch die Welt der Figurenorgeln" laden dazu ein, diese zu entdecken. Ein Flohmarkt für Orgelteile und Kinderprogramm runden die Tage der offenen Werkstätten ab. Bei allen Werkstätten gibt es ein Speisen- und Getränkeangebot.

Das Beste kommt ganz zum Schluss: Bei der Verlosung einer in Waldkirch gefertigten Drehorgel können Besucher und Besucherinnen mit ein wenig Glück den Klang des Klang- und Orgelfestivals mit nach Hause nehmen.
Buttons, die zum Eintritt ins Elztalmuseum und für die Führungen in der Waldkircher Orgelstiftung berechtigen, gibt es in der Tourist-Information der Stadt Waldkirch und an den Kassen rund um das Festgelände für vier Euro.

Das gesamte Programm kann unter dem folgenden Link als PDF heruntergeladen werden: Programm 13. Internationales Klang- und Orgelfestival in Waldkirch

 

Text/Bilder: Stadt Waldkirch

Anzeige

Stadt Waldkirch

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben