Skip to main content
Nachrichten aus Vereine im Blick

„Dock3- Teens mit Fluchthintergrund lernen fürs Leben“

Eine Teilnehmerin sagte vor kurzem zu einer Mitarbeiterin: „Seit ich mit dir lerne schreib ich in Englisch immer gute Noten. Danke, dass du so gut erklären kannst!“ (Medina, 16 Jahre). Damit wir unser Projekt weitermachen und entwickeln können benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.

„Dock3“ ist ein integratives Nachhilfeangebot für ca. 30 Teenager mit und ohne Fluchthintergrund an zwei Nachmittagen in der Woche. „Dock3“ soll Jugendlichen dabei helfen Lernungleichheiten auszugleichen, Schulnoten zu verbessern und ihre Motivation für einen Schulabschluss zu steigern. Ziel ist es Teenagern, die aus bildungsbenachteiligten Familien kommen und Teenagern, welche Lernförderung benötigen, Lernerfolge und Selbstwirksamkeitserfahrungen zu ermöglichen. Damit soll nachhaltige Integration gefördert werden, als deren Schlüssel Bildung gilt.
Das Programm startet mit einem gemeinsamen, gesunden Mittagessen. Die Lernzeit wird in einer 1-zu-1-Betreuung umgesetzt. Es werden gemeinsam Hausaufgaben gemacht, auf Klassenarbeiten geübt und Lerndefizite aufgearbeitet. Zudem werden gemeinsam Bewerbungen geschrieben und Praktikumsplätze gesucht. Im Anschluss an die Lernzeit können sich die Teilnehmenden entscheiden weiter zu lernen oder an Workshop- bzw. Gruppenspielangeboten teilzunehmen. Das Programm endet um 17:30 Uhr (mittwochs) bzw. 16 Uhr (freitags).

Wir legen Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz, um die Freude am Lernen zu fördern. Gesunde Ernährung, ein auf die Zielgruppe angepasstes Lernmaterial, optimale Lernbedingungen sowie die Verknüpfung von Lernen, Bewegung und Spaß bieten eine gute Grundlage für Lernerfolge. Das Angebot ist niederschwellig und kostenlos ausgelegt. Somit kann die Teilnahme sozial benachteiligter Teenager gewährleistet werden.

Auch interessant:

Anzeige

Energiedienst AG

Anzeige