Nachrichten aus Aus Baden für Baden - Für Sie in der Region unterwegs

Kulinarischer Abend der Superlative zum Albtal-Jubiläum

Zum zehnten Geburtstag von „Die Feinen Adressen im Albtal“ und der „Tourismusgemeinschaft Albtal Plus“ gab es eine Küchenparty für Feinschmecker mit Feierlaune. Mit dem Doppeljubiläum verbunden bot die exklusive Partylocation in den Räumlichkeiten von Cedric Schwitzer´s Sternerestaurant in Waldbronn nicht nur kulinarische Highlights, sondern zudem anregende Gespräche zwischen Touristikern und Leistungsträgern, um das Netzwerk der Tourismusdestination zukunftsfähig zu gestalten.

Die Vertreter der Feinen Adressen im Albtal arbeiten eng mit der Tourismusgemeinschaft Albtal Plus zusammen

Sterneköche und Touristiker im Austausch

Ende 2012 wurde auf Initiative einer gastronomischen Interessengemeinschaft „Die Feinen Adressen im Albtal“ sowie die „Tourismusgemeinschaft Albtal Plus“ mit acht Mitgliedsgemeinden gegründet. „Bei uns beginnt der Schwarzwald“, so Bettina Reitze-Lotz, die als Geschäftsführerin der Tourismusgemeinschaft Albtal Plus betont: „Natur trifft bei uns im ersten Tal im Nordschwarzwald nicht nur Kultur, sondern auch Kulinarik!“ Ein Thema, das für anregende Gespräche sorgt, denn es gibt nicht nur die einzigartigen Erzeugnisse der Region samt den Produzenten von nebenan zu entdecken. Genuss und Gastlichkeit sind die Schlagworte, mit denen das liebliche Albtal punktet.

Ein genussreicher Abend in stylischem Ambiente bietet viele Gespräche zum Netzwerken

Die Feinen Adressen 

„Der Tourismus im Albtal verbindet uns, liegt uns am Herzen, genauso wie die Bevölkerung und die Gäste, die bei uns Natur, Kultur, Wellness und kulinarischen Genuss suchen“, so Bernhard Zepf, Vorsitzender der Feinen Adressen im Albtal e.V. bei seiner Begrüßung zum Jubiläumsabend. Als Gäste waren die Leistungsträger der Gemeinden geladen, um sich zudem ein Bild zu einem fein abgestimmten Angebot an regionalen Spezialitäten zu machen. Zur Vereinigung der Feinen Adressen zählen Gastronomen, Hoteliers und Feinkost-Produzenten, die zu den Besten ihres Metiers gehören. „Was uns eint, ist die Passion für Qualität, Genuss und ehrliche Gastfreundschaft“, so Zepf, der in seiner Ansprache über die Anfänge der Zusammenarbeit berichtet und betont: „Solche Vereinigungen sind notwendig, denn Tourismus endet nicht an einer Ortstafel. Tourismus ist geprägt durch regionale Besonderheiten und findet da statt, wo die Menschen eine ehrliche Herzlichkeit leben und sich die Betriebe dafür einsetzen, dass es den Gästen und Menschen, die zu uns kommen gut geht.“ Als Patron vom „Hotel Erbprinz“ in Ettlingen bestätigt Bernhard Zepf das feste Fundament der Vereinigung, die sich in engem Schulterschluss mit Albtal Plus präsentiert. „Es gibt kein reizvolleres Tal, und daher wollen wir bei unserer exklusiven Küchenparty unsere gastronomische Vielfalt beweisen und den Austausch mit den Leistungsträgern pflegen.“ Mit großer Anerkennung spricht für Bettina Reitze-Lotz und Julia Strickfaden von der Tourismusgemeinschaft anerkennende Worte aus, „da sie es sind, die für die Gemeinschaft immer neue Plattformen bieten.“

Zusammenhalt der Leistungsträger

Auch für Klaus Hoffmann, Bürgermeister von Bad Herrenalb und Vorsitzender der Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V., gilt das Motto: „Die Leitungsträger müssen zusammenarbeiten, um das gemeinsame Ziel zu erreichen, das da heißt den Tourismus voranzubringen.“ Zum feierlichen Anlass dankt er den Feinen Adressen nicht nur für die Einladung, sondern spricht auch den Bürgermeistern und Gemeinderäten von Dobel, Ettlingen, Karlsbad, Malsch, Marxzell, Straubenhardt, Waldbronn und Bad Herrenalb den Dank für die Zusammenarbeit aus, die das Albtal in den letzten Jahren vorangebracht haben. Als einen der schönsten Wanderwege steht für ihn nicht nur der Albtal Abenteuer Track mit besonderen Wandererlebnissen im Fokus, sondern on Top zudem das Thema Kulinarik. „Für das kommende Jahr steht ganz Baden-Württemberg im Zeichen des Genießens“, so Hoffmann, der als Touristiker auf eine Doppelsieg-Strategie setzt und bewusst die Gastronomen im Tal anspricht: „Wir brauchen Sie im nächsten Jahr ganz dringend, um 2023 das Thema Genuss und genießen weiter voranzubringen.“

Julia Strickfaden und Bettina Reitze-Lotz von der Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V

Genuss im Fokus

Nach Auskunft des Tourismus Netzwerks Baden-Württemberg (TMBW) hat das Thema Genuss ein sehr hohes Interessenpotential, denn in einer Umfrage haben 60 Prozent aller Befragten im Rahmen ihrer Urlaubsreise ihr großes Interesse an Kulinarik bekundet. Kein Wunder also, dass das kulinarische Angebot der Sterneköche und Feinen Adressen mit den Raffinessen der Küchenprofis, ebenso wie das Ambiente und der Service vor Ort am Abend lockt. Neben  erlesenen Weinen bot das Hotel Restaurant Erbprinz mit Sternekoch Ralph Knebel marinierte Kalbfleischscheiben mit Thunfischcreme und eine Glebflossenmakrele mit Traube. Bei Sternekoch Cedric Schwitzer lockten Jakobsmuschel mit schwarzem Trüffel und Thunfisch mit asiatischem Gemüse und Ingwerschaum, während die Watt´s Brasserie mit Rindertartar und Wachtelei punktete. Küchenchef Roy Rath vom „König von Preußen“ tischte ein zart geschmortes Short Rib mit Kartoffel-Kürbis-Püree und Petersilienwurzel auf und Reiser´s Bauernhof servierte Kürbissuppe. Sven Herzog präsentierte seine Röstwerk Kaffeespezialitäten passend zu den Törtchen von Café Konditorei Schubert und last, but not least war der kulinarische Abend zudem musikalisch umrahmt. 

In der Sterneküche wird den Köchen über die Schulter geschaut - ein exklusiver Abend für alle Leistungsträger im Albtal

Als Gast betonte Christine Neumann-Martin (MdL), stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion den „wunderschönen Abend mit den vielen kulinarischen Delikatessen aus dem Albtal“ und Bürgermeister Christian Stalf aus Waldbronn erklärte: „Das Angebot beweist, wie attraktiv unser Albtal ist.“ Für die FDP-Landtagsabgeordnete Alena Trauschel (MdL), war die angenehme Atmosphäre, die zu diversen Gesprächsrunden führte ebenso wichtig wie das gut funktionierende Kulinarik-Netzwerk, „das erhebliche Synergien für alle beteiligten Akteure bietet.“

Weitere Infos

https://www.albtal-tourismus.de/

https://www.albtal-tourismus.de/geniessen/feine-adressen-im-albtal

TextBilder: Sabine Zoller

Auch interessant:

Anzeige

GETEC & Immomesse Freiburg

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben