Skip to main content
Nachrichten aus News

Konservative Therapieoptionen im Fokus

Breisgau-Klinik begrüßt Hogir Maho als neuen Oberarzt

Die Breisgau-Klinik in Bad Krozingen hat mit Hogir Maho (39) einen neuen Oberarzt verpflichtet. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie bringt umfassende Erfahrungen aus seiner klinischen Tätigkeit in verschiedenen Orthopädischen Zentren mit.

Oberarzt Hogir Maho

© Breisgau-Klinik

Geboren im Irak, hat Hogir Maho eine Leidenschaft für die Orthopädie und Unfallchirurgie entwickelt, die ihn zu einem hoch qualifizierten Spezialisten auf diesem Gebiet macht. „Besonders motiviert haben mich die patientenorientierte Philosophie der Breisgau-Klinik und die Aussicht, im Vergleich zu Akutkrankenhäusern mehr Zeit für die Behandlung der Patienten zur Verfügung zu haben“, so Oberarzt Hogir Maho. Die Hauptprioritäten des neuen Oberarztes liegen in der konservativen Behandlung von Patienten mit Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule auch bekannt als "HWS-Syndrom" sowie Schulterschmerzen. „Wir freuen uns, dass wir mit der Expertise von Herrn Maho die Therapieangebote für Patienten mit Rücken- und Schulterbeschwerden ausbauen und damit eine Alternative zur Operation anbieten können“, erklärt Chefärztin Dr. med. Karin Bagheri-Fam.

In der Qualität der Patientenversorgung gehört die Breisgau-Klinik zur absoluten Spitzengruppe der deutschen Reha-Kliniken. Bestätigt wird diese durch Messungen der Ergebnisqualität in der medizinischen Rehabilitation. Dazu gehören die Qualitätssicherung Medizinische Rehabilitation (QS-Reha) durch die gesetzlichen Krankenkassen, Zertifizierungen der Deutschen Gesellschaft für medizinische Rehabilitation DEGEMED und die Qualitätsauswertungen der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Aus der jüngsten Erhebung der DRV ist die Orthopädie der Breisgau-Klinik in der Rehabilitandenzufriedenheit als eine der TOP 3 Reha-Kliniken in Deutschland hervorgegangen.

Auch interessant:

Anzeige

Anzeige