Nachrichten aus Familie

Weltstillwoche 2022: „Freiburg stillt“

Das Ev. Diakoniekrankenhaus lädt zum Kaffee in vier Freiburger Cafés

Am Dienstag, 4. Oktober zwischen 15 und 18 Uhr lädt das Ev. Diakoniekrankenhaus anlässlich der Weltstillwoche 2022 stillende Frauen zu einer Tasse Kaffee in vier Freiburger Cafés in der Innenstadt ein. Das Motto „Freiburg stillt“ trägt der Tatsache Rechnung, dass es noch immer keine Selbstverständlichkeit ist, in der Öffentlichkeit zu stillen. In den Cafés August (Gerberau 11), Au Contraire (Gerberau 12), Hinterzimmer (Grünwälderstraße 23) und im Adelhaus (Adelhauser Platz) ist ein großer Tisch für stillende Mamas reserviert. Kolleginnen aus der Geburtsklinik im Diakoniekrankenhaus sind vor Ort und freuen sich auf den Austausch mit den stillenden Frauen, die herzlich eingeladen sind, auch ihre Familien und am Thema Interessierte mitzubringen.

„Unser Ziel ist es, da eine Offenheit und ein ´normal´ zu gewinnen“, so Kerstin Belzer, Koordinatorin für das Projekt „Babyfreundliche Geburtsklinik" im Ev. Diakoniekrankenhaus. Für die hervorragende Förderung der Mutter-Kind-Bindung und des Stillens ist die Geburtsklinik im Ev. Diakoniekrankenhaus seit dem Jahr 2003 bereits sechs Mal von WHO und UNICEF mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ ausgezeichnet worden.

Mit der aktiven Teilnahme an der Weltstillwoche unterstützt das Ev. Diakoniekrankenhaus die Zielsetzung, Stillen als normalste und beste Ernährungsform für Säuglinge in den Mittelpunkt zu stellen:
o Stillen entspricht unserer natürlichen Biologie.
o Stillen ist für das Baby die gesündeste Form der Ernährung.
o Stillen bietet vollständige und nährstoffreiche Nahrung.
o Stillen schützt vor Krankheit. 

Babyfreundlich bedeutet Bindungs-, Entwicklungs- und Stillunterstützung. Hierauf legt das hochqualifizierte Team der Geburtsklinik großen Wert, indem die Mitarbeitenden die Eltern zu viel Hautkontakt mit dem Kind ermutigen, um eine gute Bindung zwischen Eltern und Kind zu fördern. Die Frauen sind rund um die Uhr mit ihrem gesunden Kind zusammen und können sich somit in den ersten Tagen gut kennenlernen. Da nach wissenschaftlichen Erkenntnissen die Muttermilch nicht nur die natürliche, sondern auch die beste Säuglingsnahrung ist, wird das Stillen besonders unterstützt.

Sechs ausgebildete Stillberaterinnen stehen zusätzlich für die Beratung der Frauen auf der Wochenstation zur Verfügung.

 

Auch interessant:

Anzeige

Immer wieder Schlager

caravan live

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben