Nachrichten aus Familie

Geburtenrekord am Universitätsklinikum Freiburg

Im Jahr 2022 gab es 2.217 Geburten in der Klinik für Frauenheilkunde

Das sind freudige Nachrichten: Am Universitätsklinikum Freiburg haben im Jahr 2022 2.319 Kinder bei 2.217 Geburten das Licht der Welt erblickt. Es gab 108 Mehrlingsgeburten, darunter sogar Vierlinge. Im Jahr 2021 gab es 2.172 Geburten und 2.276 Neugeborene. Entgegen einem deutschlandweiten Negativtrend von insgesamt rund sieben Prozent weniger Geburten bleibt das Universitätsklinikum Freiburg bei werdenden Eltern sehr beliebt. Es konnte als einziges Krankenhaus in Freiburg die Geburtenrate steigern und verzeichnet auch unter allen Universitätskliniken in Baden-Württemberg als einzige Klinik einen Positivtrend.

Im Jahr 2022 gab es 2.217 Geburten in der Klinik für Frauenheilkunde

„Mein Dank gilt ganz besonders allen Hebammen und Ärzt*innen der Geburtshilfe, die das ganze Jahr rund um die Uhr dafür sorgen, dass Frauen eine gute und sichere Geburt bei uns erfahren“, sagt Prof. Dr. Ingolf Juhasz-Böss, Ärztlicher Direktor der Klinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg. „Auch allen weiteren Kooperationspartner*innen des Perinatalzentrums möchte ich herzlich für die gute Zusammenarbeit danken.“

Die Abteilung Geburtshilfe und Perinatologie der Klinik für Frauenheilkunde ist gemeinsam mit der Sektion Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg als „Perinatalzentrum Level I“ zertifiziert. Entsprechend dieser höchsten Klassifizierungsstufe liegt der Schwerpunkt nebst dem Bereich der Hochrisiko-Entbindungen und der extremen Frühgeburten insbesondere im Bereich der familienfreundlichen Geburtshilfe.

Quelle: Universitätsklinikum Freiburg

Auch interessant:

Anzeige

Fumeba - Fußball Messe Baden

GETEC & Immomesse Freiburg

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben