Skip to main content
Nachrichten aus Sport aus der Region - Region im Blick

TSB Schw.Gmünd gegen SG Köndringen/Teningen

Die SG Köndringen/ Teningen schlägt den TSB Schwäbisch Gmünd auf fremdem Parkett mit 31:33

(15:16) und setzt damit ihrer kurzen Negativserie ein Ende. Herausgestochen wie schon so oft in dieser Saison war Maurice Bührer mit ganzen 12 Treffern.

Das Spiel begann mit viel Spannung und beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Beide Teams zeigten eine starke Leistung und kämpften hart um jeden Punkt. Zur Halbzeitpause führte die SG Köndringen/Teningen knapp mit einem Tor Vorsprung. In der zweiten Halbzeit setzte sich der spannende Spielverlauf fort. Beide Mannschaften zeigten eine gute Offensive und konnten viele Tore erzielen. Selbst wenn die SG selbst nie in Rückstand geraten
war, konnte man sich ebenso wenig absetzten, so betrug die höchste Führung 4 Tore beim Zwischenstand von 23:27.

Am Ende konnte sich die SG Köndringen/Teningen knapp mit einem Endstand von 33:31 durchsetzen. Es war ein hart umkämpftes Spiel, mit dem besseren Ausgang für Handballer der SG.

Maurice Bührer (12), Pascal Bührer (6), Luis Ehret (4), Maximilian Endres (3), Sebastian Endres (3), Lukas Zank (2), Oliver Bührer (1), Fabrizio Spinner (1), Axel Simak (1), Clement Gaudin, Dustin Ammel, Marco Ebner, Jonas Meyer, Jan Keller, Sebastian Kicki.

Quelle: Andreas Bühler

Auch interessant:

Anzeige

Anzeige