Skip to main content
Nachrichten aus Sport aus der Region - Region im Blick

FISCHINGER ABSOLVIERT 100. PFLICHTSPIEL FÜR DEN SC SAND

Im Rahmen des 24. Spieltags der zweiten Frauen-Bundesliga wurde Sands Cheftrainer Alexander Fischinger im Vorfeld der Partie gegen den FSV Gütersloh 2009 für seinen 100. Pflichtspieleinsatz für den Verein geehrt.

Martina Pieper

Vorstand Gerald Jungmann freut sich über die langjährige Zusammenarbeit und betont die Wichtigkeit Fischingers im Verein: „Alex ist schon lange Teil unseres Vereins. Er arbeitet jeden Tag sehr hart für seine und unsere Ziele!“

Fischinger, der bereits zum dritten Mal das Amt des Cheftrainers beim SC Sand 1946 e.V. inne hat, absolvierte in der Vorwoche beim Auswärtsspiel in München (2:2) sein 100. Pflichtspiel für den Verein: „Die handelnden Personen in diesem familiären Verein faszinieren mich. Wenn ich das Vertrauen der Verantwortlichen spüre, dann gebe ich das letzte Hemd und so ist das hier.“ Außerdem begeistern ihn die vielen ehrenamtlichen Helfer, welche jeden Tag alles für den Verein geben. „Man spürt hier einfach das Herzblut, mit dem der Verein geführt wird und mit dem die Personen handeln.“

In seiner Laufbahn beim Ortenauer Club verhalf der Schwarzwälder nicht nur mehrfach zum Klassenerhalt in der ersten Bundesliga, er schaffte es mit seiner Mannschaft 2016 sogar ins Pokalfinale gegen den VFL Wolfsburg. „Alex verkörpert den Verein wie kein anderer. Er steht für Leidenschaft, Zusammenhalt und großes Miteinander.“, lobt Sands sportlicher Leiter Sascha Reiß die Zusammenarbeit mit seinem Cheftrainer.

Nach 24 Spieltagen steht der SC Sand auf Platz sechs der Tabelle. Für Fischinger, der den Wiederaufstieg in die Google Pixel Frauen-Bundesliga als Ziel für die Saison ausgerufen hatte, steht fest: „Wir werden nächstes Jahr mit einer schlagkräftigen Truppe den nächsten Anlauf wagen.“

Text: Moritz Litterst / Foto: Martina Pieper

Auch interessant:

Anzeige

Anzeige