Nachrichten aus Kunst & Kultur

Beeindruckende Frauenpower in Stuttgart:

TINA – Das Tina Turner Musical begeistert mit exklusiver Preview im BIX Jazzclub!

Geballte Frauenpower, kraftvolle Welthits und die bewegende Lebensgeschichte einer beeindruckenden Frau: Stage Entertainment bot am Dienstag, den 24. Januar 2023, einen ersten Einblick in die Erfolgsshow „TINA Das Tina Turner Musical“. Im Bix Jazzclub in Stuttgart stellten Executive Producer Jan Verveer für die kurzfristig erkrankte Produzentin und Stage Entertainment Group Creative Managing Director Tali Pelman und Associate Musical Supervisor Sebastian de Domenico das einzigartige Musical der lebenden Legende Tina Turner vor. Highlight des Events war der Auftritt von Tina-Hauptdarstellerin Aisata Blackman, die die Queen of Rock stimmgewaltig zum Besten gab.

Aisata Blackman rockt als Tina-Turner-Darstellerin die Bühne

Morris Mac Matzen

Kraftvoll, authentisch, mitreißend: Der Erfolg von TINA Das Tina Turner Musical Das Musical TINA setzt der lebenden Legende Tina Turner ein beeindruckendes Denkmal einer Frau, die allen Widerständen und Hindernissen von Hautfarbe, Alter und Geschlecht trotzte und deren Lebensgeschichte berührt wie kaum eine andere. „Tina ist die gütigste Frau, die ich je kennengelernt habe“, sagt Musical-Produzentin und Stage Entertainment Group Creative Managing Director Tali Pelman. „Sie ist sehr großzügig, bescheiden und absolut ehrlich. Sie hält nicht am Negativen fest, reflektiert es aber. Tina hat alle Höhen und Tiefen durchlaufen, die das Leben bieten kann und sie hat immer weitergemacht. Damit ist sie nicht nur eine Inspiration für uns alle, sondern eine wahre Pionierin von Female Empowerment!

Das Besondere am Musical ist die Authentizität und Nahbarkeit, mit der die Show inszeniert wurde. TINA Das Tina Turner Musical erzählt keine fiktive Geschichte, sondern das wahre Leben der Queen of Rock. Es brauchte daher sehr viel Fingerspitzengefühl, sich dieser einzigartigen zu nähern. Autorin Katori Hall, die das Buch für die Show entwickelt hat, hat sich dieser Aufgabe mit viel Liebe und Respekt
gestellt. „Es gäbe keine Beyoncé, keine Rihanna, keine der vielen Rock’n’Roll-Göttinnen ohne diese starke Frau, die die Welt und die Spielregeln verändert hat und den Menschen zeigte: ‚Ich kann authentisch schwarz sein und trotzdem die Welt erobern.

Damit Star-Regisseurin Phyllida Lloyd (u. a. MAMMA MIA!, THE IRON LADY) die Show so realistisch wie möglich auf die Bühne bringen konnte, arbeitete keine geringere als Tina Turner selbst mit und begleitete den gesamten Entstehungsprozess. TINA Das Tina Turner Musical ist eine Eigenproduktion von Stage Entertainment, Joop van den Ende und Tali Pelman, die gemeinsam mit Tina Turner entwickelt und als einzige Produktion von ihr autorisiert wurde. Für sie selbst ist das Musical über ihr Leben und ihre Karriere ihr ganz persönliches Vermächtnis, von dem sie sagt: „Ich bin
stolz darauf, dass mein Leben etwas zeigen kann, das anderen Menschen hilft.“

Von der Geschichte zum Musical
Tina Turner landete seit den 1960er-Jahren einen Welthit nach dem anderen, fegte mit kurzem Minirock über die Bühne und riss die Fans mit ihrer Rockröhre von den Sitzen. Ihre Musik hat Charakter und Stärke. Associate Musical Supervisor Sebastian de Domenico erklärte im Bix, wie die Hits für das Musical arrangiert wurden, um ihre Kraft auf die Show zu übertragen.
Die herausfordernde Aufgabe, eine der berühmtesten Sängerinnen der Welt auf der Bühne zu verkörpern, schafft Aisata Blackman glänzend. Die Rolle verlangt ihr einiges ab: Die Stimme muss sitzen, sie tanzt im Musical viel, hat sekundenschnelle Kostümumzüge vor allem aber taucht sie jeden Abend in eine emotionale Achterbahn ein und nimmt die Zuschauer:innen dabei mit auf die Reise durch das bewegte Leben von Tina Turner. Voller Power und höchst emotional zeigt die stimmgewaltige Niederländerin im Bix, wie ihr dies gelingt: Mit dem Song „Proud Mary“ sorgt die Wahl- Stuttgarterin für einen absoluten Gänsehautmoment und versetzt die Anwesenden in eine Clubatmosphäre der 60er-Jahre.

Jan Potente

Tina Turner Eine Frau, die Geschichte schrieb
Geboren wurde Tina Turner als Anna Mae Bullock 1939 in Brownsville, Tennessee in einem Amerika, das von Rassentrennung geprägt war. Schon in ihrer Kindheit entdeckte sie ihre Liebe für Musik und sang im Chor der Baptistenkirche in Nutbush, wo sie aufwuchs. Ende der 1950er-Jahre lernte sie Ike Turner kennen und begann, in seiner Band zu singen. 1960 kam der Erfolg über Nacht, als „A Fool in Love“ in den US- Charts einschlug. Ike verpasste Anna Mae Bullock den Künstlernamen Tina Turner, und als Ike & Tina Turner feierten sie Welterfolge. Hinter der Glitzerfassade sah es jedoch ganz anders aus und Tina erfuhr regelmäßig häusliche Gewalt durch ihren Ehemann.

Mitte der 1970er-Jahre schaffte sie schließlich den Absprung und verließ Ike Turner. Auf eigenen Beinen als Solokünstlerin konnte sie aber nicht gleich an die alten Erfolge anknüpfen. Doch sie arbeitete beharrlich und kämpferisch weiter, bis sie Anfang der 1980er-Jahre mit Hits wie „What’s love got to with it“, dem Al-Green-Cover „Let’s stay together“ oder „Private Dancer“ zum Superstar wurde. Sie war Mitte 50 und wirbelte mit engen Lederhosen oder Miniröcken, roten Lippen und wilder Mähne durch ihre Videos und über die Bühne, begeisterte die Massen und wurde von ihnen gefeiert. 180 Millionen verkaufte Tonträger, ausverkaufte Megashows auf der ganzen Welt Tina Turner wurde zu einer Ikone. Erst im hohen Alter zog sie sich langsam von der Bühne zurück. Mit ihrem Mann Erwin Bach lebt sie seit vielen Jahren in der Schweiz und hat unterdessen die Schweizer Staatsbürgerschaft angenommen. Musical-TINA Aisata Blackman: „Tina Turner ist ein großes Vorbild, vor allem für alle Frauen und
Künstler:innen. Ihre Lebensgeschichte macht uns alle stark, an unsere Träume zu. glauben und für sie zu kämpfen.“

 

Text/Bilder: Stage Entertainment Stuttgart

Auch interessant:

Anzeige

GETEC & Immomesse Freiburg

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben