Nachrichten aus Medizin

Brustkrebs im Fokus

Gesundheitscampus bietet zielgerichtete Behandlung

Brustkrebs ist mit 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung bei Frauen.

Die rechtzeitige Erkennung und aktuelle Ansätze in der Therapie sind der Schlüssel für die zielgerichtete Behandlung. Mit der Eröffnung der neuen radiologischen Praxis IBID – Institut für bildgebende Diagnostik – gibt es in der Mammadiagnostik im Evangelischen Diakoniekrankenhaus neue Perspektiven. Aus diesem Anlass gaben Spezialisten des Gesundheitscampus am Diakoniekrankenhaus im Rahmen eines Online-Gesundheitsforums mit dem Titel „Brustkrebs im Fokus“ einen Überblick über aktuell Diagnose- und Therapieverfahren.

Gesundheitscampus Ev. Diakoniekrankenhaus

Die Diagnose Brustkrebs löst bei Betroffenen oft Ängste und Sorgen aus. Die Zerreißprobe zwischen Hoffnungen und Befürchtungen ist eine Achterbahn der Gefühle und es braucht Lösungen, um dem persönlichen Kontrollverlust zu begegnen. Gelingt es nicht, Gedanken und Gefühle mitzuteilen, sind Schwankungen des seelischen Gleichgewichts oder sogar Depressionen die Folge. „Wir unterstützen Patientinnen mit ihren Angehörigen bei der Verarbeitung der Krankheit und helfen ihnen, in dieser belastenden Situation Mut, Kraft und Zuversicht zu schöpfen“, so die Psychoonkologin und gynäkologische Oberärztin Dr. Martina Meiser.

Zum Thema „Brustkrebs rechtzeitig erkennen – Chancen optimal nutzen“ referierte Dr. Alexander Büttner, Leitender Arzt der Abteilung Mammadiagnostik im IBID. Das radiologische Institut wurde vom Praxisgründer und ärztlichen Leiter Dr. Markus C. Müller neu ausgestattet. Den Patienten bietet es als Siemens-Referenzzentrum die derzeit aktuellsten Diagnosemöglichkeiten.

„Bei Brustkrebs stehen heute schonende und minimal invasive Operationstechniken zur Verfügung“, erklärte Prof. Dr. Dirk Watermann, Chefarzt der Frauenklinik am Diakoniekrankenhaus und Sprecher des Brustzentrums Südbaden. Der Onkologe Dr. Dieter Semsek (Praxis für interdisziplinäre Onkologie & Hämatologie) gab einen Einblick in neue Entwicklungen in der medikamentösen Therapie des Mammakarzinoms und der Leiter des Zentrums für Strahlentherapie, PD Dr. Christian Weißenberger, stellte beim Gesundheitsforum die präzise und schonende Behandlung mit Hilfe der atmungsgesteuerten Strahlentherapie (Atemgating) vor.

Dr. Christian Weissenberger Zentrum für Strahlentherapie

Referenten:

  • Dr. Martina Meiser, Fachärztin für Frauenheilkunde

Psychoonkologin, Oberärztin der Frauenklinik im Ev. Diakoniekrankenhaus
Thema: Ängste und individueller Umgang bei der Diagnose Brustkrebs

  • Prof. Dr. Dirk Watermann, Facharzt für Frauenheilkunde

Gynäko-Onkologe, Chefarzt der Frauenklinik im Ev. Diakoniekrankenhaus,
Sprecher des Brustzentrum Südbaden
Thema: Schonende und minimal invasive Operationstechniken bei Brustkrebs

  • PD Dr. Christian Weißenberger, Facharzt für Strahlentherapie und Palliativmedizin

Strahlentherapeut, Leiter des Zentrum für Strahlentherapie Freiburg
Thema: Präzise und schonende Behandlung durch atmungsgesteuerte Strahlentherapie

  • Dr. Dieter Semsek, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie

Onkologe, Praxis für interdisziplinäre Onkologie & Hämatologie
Thema: Neue Entwicklungen in der medikamentösen Therapie des Mammakarzinoms

  • Dr. Alexander Büttner, Facharzt für Diagnostische Radiologie

Radiologe, Leitender Arzt der Abteilung Mammadiagnostik im IBID
Thema: Brustkrebs rechtzeitig erkennen – Chancen optimal nutzen.

Auch interessant:

Anzeige

Heidelberger Schloss

Freiburger Weihnachtsmarkt reginonal

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben