Nachrichten aus Sound aus Baden

Robin Leon zeigte sich als Entertainer Nr. 1

Restlos ausverkauftes Konzert zum Album-Release

Im vergangenen Jahr feierte der sympathische Sunnyboy aus dem Elsass Robin Leon bereits sein 10-jähriges Bühnenjubiläum. Mittlerweile ist es sechs Jahre her, als er mit seinem Charme und seiner Stimme von den Fernsehzuschauern der ARD zum Sommerhitkönig gewählt wurde.

Alle Künstler gemeinsam mit Robin Leon beim Finale

© Storiig's Pics

Am vergangenen Freitag lud er ein in sein Heimatort Ettendorf im Elsaß um dort erneut sein legendäres „Robin-Leon-Fest“ zu feiern. Die vielen positiven Zeichen ließen schon erahnen, dass es ein unglaublicher Konzertabend werden wird: Das herrliche Sommerwetter am Freitag schenkte schon einmal allen ein Strahlen, die Location war seit Wochen mit knapp 1000 Fans restlos ausverkauft, eine professionelle und ausgereifte Licht- und Tontechnik stand parat und zahlreiche Künstler hatten sich angekündigt.

Anita & Alexandra Hofmann

© Storiig's Pics

Das war für den Publikumsliebling Robin Leon die ideale Voraussetzung, um an diesem Abend sein brandneues Album mit dem Titel „Die Sonne im Herzen“ vorzustellen.

Die Stimmung brodelte bereits vor Konzertbeginn. Jeder Platz war belegt, es war heiß im Saal und die Fans waren heiß auf „ihren“ Star. Pünktlich um 20 Uhr startete das Konzert. Als Vorprogramm gastierte der „elsässische Roland Kaiser“ Alain Wilt mit seiner markanten Stimme und legte bereits ein mega Soundteppich vor, bevor Robin Leon mit einem Titel seines neuen Albums die Bühne betrat.

Alain Wilt

© Storiig's Pics

Im ersten Teil stellte er seine neuen Songs aus der ebenfalls am Freitag erschienen neuen CD vor. Unter anderem auch den bei den Fans bereits bekannten Titel „Das ist Sommer“, welchen er im vergangenen Jahr an der Cote d´Azur in einem sensationellen Musikvideo verewigte. Die neuen Songs wurden alle produziert von Starproduzent Gerd Jakobs, welcher bisher bereits verantwortlich war für Charterfolge von Fantasy oder Florian Silbereisen. Ein Song wurde von seinem Künstlerkollegen Daniel Sommer aus Düsseldorf geschrieben. Dieser ließ es sich nicht nehmen, das Konzert zu besuchen und den neuen Titel „Hey Lou“ gemeinsam mit Robin Leon im Duett zu singen. Neben zahlreichen neuen Songs mit Ohrwurmcharakter legte Robin eine neue Version des Klassikers „Comme Ci, Comme Ca“ von „The Shorts“ auf.

Robin Leon gemeinsam mit Moderator

© Storiig's Pics

Als Gäste hat er die populären Schwestern Anita & Alexandra Hofmann zu seinem Konzert eingeladen. Mit ihnen war er schon sehr oft auf Tourneen und bei TV-Produktionen. Die beiden zeigten eine Vielfalt ihrer musikalischen Bandbreite und ließen das Publikum mit ihrem Können immer wieder erstaunen.

Bevor es in die Pause ging, hatte Robin Leon noch eine weitere Überraschung parat: er präsentierte auf der Bühne die Schlagersängerin Nadin Meypo. Gemeinsam mit ihr sang er ein einfühlsames Duett „Wenn das Leben tanzen will“ und begeisterte auch damit sein Fanpublikum. Mit der Frohnatur hatte er schon zahlreiche gemeinsame Konzerte und ist in den kommenden zwei Jahren auf vielen Tourneekonzerten gebucht. Das Duett von Robin Leon und Nadin Meypo erscheint am 19.08. auf der CD der Künstlerin.

Nadin Meypo, Anita & Alexandra Hofmann

© Storiig's Pics

Im zweiten Teil des Abends zeigten Anita & Alexandra Hofmann noch einmal Ihr Können. Auch sie peitschten die Stimmung mit ihrer Professionalität und ihrem Können weiter an. Als Gastgeber Robin Leon danach nun noch einmal die Bühne betrat, gab es kein Halten mehr. Mittlerweile hatte er seine eigene Band auf die Bühne geholt. Die professionellen Musiker machten gemeinsam mit Robin den Abend perfekt.

Robin Leon

© Storiig's Pics

Geile Grooves, sehr aufwändige Arrangements, eine fulminante Lichtshow und ein Livesound, bei dem man sich wieder an richtig amtliche Rock-und Popfestivals erinnerte – all das komplettierte einen an diesem Abend über sich hinauswachsenden Robin Leon. Er zeigte für viele zum ersten Mal, dass er nicht nur ein höchst talentierter Musiker, sondern ein kongenialer Entertainer sozusagen in Personalunion ist. Ob es seine eigenen Songs in neuen Arrangements waren oder ob es altbekannte Coversongs im Robin-Leon-Style waren: die Fans waren aus dem Häuschen und selbst nach viereinhalb Stunden, wollte ihn keiner von der Bühne lassen.

Zum Finale holte er noch einmal alle Mitwirkenden auf die Bühne und sang den Klassiker „Einen Stern“.

Robin Leon zeigte an diesem Abend wieder einmal , dass man mit harter Arbeit, viel Talent, einer großen Portion Kreativität, unglaublich viel Sympathie und einem starken Team Erfolg haben kann.

Robin Leon

© Storiig's Pics

Robin Leon nutzte den Abend auch, um sein neues Team, mit dem er künftig arbeitet vorzustellen: Moritz Andersen von freestage Künstlermanagement GmbH und Lothar Böhler von artmedia – management & more GmbH zeichnen sich ab sofort verantwortlich für Management und Booking des Elsässers. Für die ausgezeichnete Lichtshow und für den fulminanten Sound zeichnete sich der Team um Bernd Weißhaar von B&HP Veranstaltungstechnik verantwortlich.

Bilder: Storiig's Pics / Text: Lothar Böhler

Anzeige

Stadt Waldkirch

Anzeige



© All rights reserved. Region im Blick.
Nach oben