Immer das Kind im Blick

Das Leben stellt Eltern zahlreiche Aufgaben und Herausforderungen, die nicht immer alleine bewältigt werden  können. Deshalb kann es manchmal sehr hilfreich sein, sich Hilfe und Unterstützung von außen zu holen - und genau hier könnte eine Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche eine Anlaufstation sein.

Ein multiprofessionelles Team  aus Psychologen/innen, Pädagogen/innen, Sozialarbeiter/innen und Heilpädagogen/innen, die mit verschiedenen Methoden der Beratung und Psychotherapie sowie verschiedenen diagnostischen Verfahren vertraut sind, steht Eltern, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Rat und Tat zur Seite und gestaltet und entwickelt zusammen mit den Hilfesuchenden Lösungsmöglichkeiten.

IMG 0007 002

In einem Gespräch mit  Dipl. Pädagogin Manuela Küpper und Dipl. Heilpädagogin Beate Hugenschmidt von der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Stadt Freiburg verschaffte sich „Region im Blick“ ein Bild über diese wichtige Arbeit.

Individualisierung und Pluralisierung von Lebensgestaltungen und Familienformen, die Veränderung der traditionellen Geschlechterrollen, die Zunahme von Trennung und Scheidung, sowie der Wandel von Erziehungszielen und Methoden haben die Bedingungen des Aufwachsens für Kinder und Jugendliche in nahezu allen Lebensbereichen und die Anforderungen an Eltern, Kinder und Jugendliche verändert. Vernetzt mit einer Vielzahl von Diensten und Institutionen ist die Beratungsstelle an der kontinuierlichen konzeptionellen Weiterentwicklung der psychosozialen Versorgung der Stadt Freiburg beteiligt. Die Psychologische Beratungsstelle bietet dabei ein breites Spektrum unterschiedlichster Angebote und Leistungen für verschiedene Zielgruppen.

„Wir unterstützen und beraten bei Fragen und Schwierigkeiten in der Familie, in der Schule, im Kindergarten oder in der Krippe und bei der Ausbildung. Gemeinsam suchen wir in Einzel- oder Familiengesprächen nach neuen Perspektiven und Lösungen. Dabei stehen das Kind und seine Entwicklung im Mittelpunkt der Beratung. Auf die unterschiedlichen Schwerpunkte, kann dabei durch verschiedene Fachkräfte  in einer breit gefächerten Themenvielfalt, mit entsprechenden Arbeitsweisen, auf die vielfältig, benötigten Anforderungen fachlich und kompetent eingegangen werden“, so Diplom Pädagogin Manuela Küpper.

Füße komp

Zum Auftrag der Beratungsstellen gehört neben den individuell personenbezogenen Angeboten auch die allgemeine Förderung des Zusammenlebens der Familie durch präventive Aktivitäten, die sich an Eltern, Kinder und Jugendliche, sowie Multiplikatoren wenden.
Wer Probleme oder Sorgen hat, braucht schnelle Hilfe, kurze Wege und keine Hürden. Hier wird ein niederschwelliger, kostenfreier, freiwilliger und spontan nutzbarer Zugang für alle Hilfesuchenden geschaffen, die vielleicht nur einen Tipp oder im Gespräch Rat und Hilfe suchen. Die Mitarbeiter_innen  der Beratungsstelle unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Auskünfte an Dritte dürfen nur mit ausdrücklichem Einverständnis der Klienten (Schweigepflichtsentbindung) weitergegeben werden. Die Vertraulichkeit der Beratungsgespräche ist Grundlage für ein Vertrauensverhältnis zwischen Ratsuchenden und Berater.

Je nach Thematik, Familienkontext oder Arbeitsweise des Beraters kommen unterschiedliche Vorgehensweisen in Frage: Einzel-, Eltern-, Familiengespräche – entweder mit der gesamten Familie oder nur mit Teilen dieser Familie. Die Beratungsbereiche sind in erster Linie Erziehungs- und Familienberatung, Trennung-und Scheidungsberatung und Lebensberatung für junge Erwachsene bis zu einem Alter von 21 Jahren. Hier im Hinblick auf ihre Persönlichkeitsentwicklung und eine eigenverantwortliche Lebensgestaltung.
Ein spezieller Schwerpunkt der Psychologischen Beratungsstelle der Stadt Freiburg ist die Trennungs-/Scheidungsberatung. Sie hat das Ziel, möglichst mit beiden Eltern gemeinsam einvernehmliche Lösungen, immer mit dem Blick auf das Kind, für die Gestaltung der Nach-Scheidungssituation zu entwickeln, zum Beispiel Betreuungsmodelle oder Ferienregelungen.

IMG 0025

Ein weiteres Angebot der Psychologischen Beratungsstelle der Stadt Freiburg ist ein Gruppenangebot für Kinder, deren Eltern sich getrennt haben. Dieses Gruppenangebot findet zwei mal jährlich statt. „Die Gruppe bietet den Kindern in einer veränderten - und in der Regel sehr belastenden -familiären Situation auf ihrer Suche nach Orientierung die entsprechende Unterstützung an. Die Kinder können im kreativen Spiel über ihr Erleben im Alltag miteinander in Kontakt kommen und so erfahren, wie andere Kinder mit ähnlichen Lebenssituationen umgehen“, so Mediatorin und Heilpädagogin Beate Hugenschmidt.

Eine Beratung ist immer kostenlos und alle Familien haben einen gesetzlichen Anspruch darauf.

Kinder und Jugendliche können sich auch ohne Eltern an die Beratungsstellen wenden. Sie haben das Recht, eigenständig die Hilfe in Anspruch zu nehmen
Wie trete ich in Kontakt mit der Einrichtung?
Ratsuchende Eltern und Jugendliche können persönlich vorbeikommen oder sich per Telefon anmelden. Danach werden Sie zu einem ersten persönlichen Gespräch eingeladen. In diesem Gespräch mit einer Mitarbeiter/in  der Psychologischen Beratungsstelle wird zunächst geklärt,  um was es geht, mit welchen Fragen und Erwartungen man in die Beratungsstelle kommt, Hilfe sucht und wie das weitere Vorgehen aussehen kann. Eine Beratung kann übrigens auch anonym erfolgen.

Fazit: Bei Fragen zur Erziehung, Kindesentwicklung, Problemen in der Schule, bei Lernschwierigkeiten, Mobbing, familiären Problemen, Trennung, Scheidung ist die Beratungsstelle der richtige Ansprechpartner.

Für weitere Informationen zu Familien- und Erziehungsberatungen folgen Sie bitte dem Link zu der für Ihr Stadtgebiet zuständigen Teilstelle der städtischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche:

IMG 0029 1Fahnenbergplatz
Fahnenbergplatz 4
79098 Freiburg
Tel.: 0761/ 201-8521
Fax 0761/ 201-8529
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Krozingerstraße
Krozingerstraße 19b
79114 Freiburg
Tel.: 0761/2 01-85 31
Fax 0761/2 01-85 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leisnerstraße
Leisnerstraße 2
79110 Freiburg
Tel.: 0761/2 01-85 11
Fax 0761/2 01-85 19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Text: Daniela Hiebel

Bilder: privat