Wenn Eltern sich trennen oder scheiden lassen, verändert dies das Leben von Kindern und Jugendlichen entscheidend.

Je nach familiärer Situation müssen sie sich auf Besuchsregeln, materielle Einschränkungen, Schul- und Wohnungswechsel einstellen.

Vielleicht kommen auch neue Partnerinnen und Partner der Eltern in ihr Leben, was die Situation meist noch komplizierter macht. Oft verwirren und belasten Gefühle wie Wut, Trauer und Scham die Kinder. Sie fragen sich, ob sie an der Trennung der Eltern mit schuld sind. Häufig haben sie Angst davor, einen Elternteil zu verlieren. 

25 04 Bild Beratung für Trennungskinder 002 Beratung für Trennungskinder / Bildquelle: Holger Henning.

Die Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche unterstützt und entlastet die betroffenen Kindern in dieser Situation. Bürgermeisterin Gerda Stuchlik unterstreicht die Bedeutung der dort geleisteten Arbeit: „Das Angebot wird bereits seit mehr als 25 Jahren von der Stadt Freiburg bereitgestellt und hat sich bewährt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Psychologischen Beratungsstelle leisten wichtige Arbeit, um Kinder aus Trennungsfamilien bestmöglich zu begleiten“.

In einer Gruppe erfahren die Kinder und Jugendlichen hier, dass auch andere Trennungen miterleben und sie damit nicht alleine sind. Sie lernen, ihre Gefühle zur Trennung der Eltern wahrzunehmen und auszudrücken. Spielerisch, mit altersentsprechenden Materialien erwerben sie neue Bewältigungsstrategien und gewinnen Freiräume für ihre eigene Entwicklung. Sie lernen: Was kann ich tun, wenn ich traurig oder sauer bin oder Angst habe?

In Vor- und Nachgesprächen und bei zwei Elternabenden erhalten auch die Eltern Anregungen, um ihre Kinder noch besser zu unterstützen und die gemeinsame Elternverantwortung bestmöglich zu erhalten.

Wer sich für das Angebot der Psychologischen Beratungsstelle interessiert oder anmelden möchte, kann dies unter Tel. 0761 / 201-8511 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun. Weitere Informationen gibt es unter www.freiburg.de/psychologischeberatungsstellen. 

Bildquelle: Holger Henning.