PS-Gala mit 100 000 Volt!

Wieviel PS sind eigentlich 100 000 Volt? Der Vergleich hinkt - sicherlich! Doch am Dienstagabend, 18. Februar 2020, standen geballte 100 000 Volt auf…
Ortenau

News aus der Region

Mitarbeitervotum entscheidet, welchen Initiativen die Spende zugutekommt

Freiburg, 09.05.2017 - Im Rahmen der jährlichen Spendenaktion „Jeder Moment zählt“ spendete die Haufe Gruppe insgesamt 26.000 € an Kinderhilfsprojekte. Sechs Initiativen für Kinder wurden anteilig mit dem Spendengeld bedacht.

Das Start-Up Unternehmen „VR Coaster“ und die Coastiality App von MackMedia haben gemeinsam den Deutschen Computerspielpreis (DCP) gewonnen. In der Kategorie „Beste Innovation“ konnten beide Produkte renommierte Konkurrenten auf die Plätze verweisen.

Mit dem Preis wird die bundesweite Entwicklung innovativer Computer- und Videospiele „Made in Germany“ gefördert. Die Verleihung fand am 26. April 2017 in Berlin statt. 

Dienstag 2. Mai  2017 - “Mühlenwanderung mit Karl-Hermann Stegmann“ 

Zum Auftakt der geführten Wanderungen, welche durch die Tourist-Information Freiamt angeboten werden, findet am Dienstag die beliebte "Mühlenwanderung zur Schillingerhofmühle" statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr beim Wasserreservoir in Keppenbach. Zur Stärkung wird unterwegs zum gemeinsamen Mühlenvesper eingekehrt. Anmeldung erbeten bei der Tourist-Information Freiamt, Telefon: 07645/ 91030, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BSB setzen auf Schutz des Bodensees

Konstanz. Die Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee (IHK) hat den BodenseeSchiffsbetrieben (BSB) nach bestandener Umweltbetriebsprüfung die EMAS-Urkunde überreicht. Das Gütesiegel der Europäischen Union gilt als weltweit anspruchsvollstes System für nachhaltiges Umweltmanagement. Die BSB haben die strengen Kriterien erneut erfüllt. „Die BSB sind freiwillig bereit, das Unternehmen und die selbstgesetzten Ziele im Rahmen der EMASVerordnung durch einen externen, unabhängigen Umweltbetriebsprüfer untersuchen zu lassen. Das zeigt uns, dass ihnen die umweltgerechte Ausrichtung des Unternehmens ein überaus wichtiges Anliegen ist“, sagte Michael Zierer vom Geschäftsfeld Innovation und Umwelt der IHK  bei der Überreichung im Konstanzer Hafen. 

Veränderungen in der Minigolfanlage

Seit 2015 ist die Minigolfanlage im Friedrich-Maurer-Park von Daniela Mark betrieben worden. Zum neuen Saisonstart gibt es nun einen Pächterwechsel. Daniela Mark übergibt die Minigolfanlage sowie das Caféhaus an eine neue Pächterin, Romana Schäfer. Sie wohnt zusammen mit ihrem Mann in Willstätt.

In diesem Jahr feiert das Friedrichsbad sein 140-jährigeGäste begeistert von der einzigartigen Kombination aus trockener Hitze, Bad in wertvollem Thermalwasser, feuchter Wärme im Dampfbad, Duschgängen, Massagen und Ruhephasen im einmaligen klassizistischen Ambiente.

Sasbach als Teil vom landesweiten Projekt

Trafo in SasbachZiemlich unscheinbar wirkt die neue und kompakt ausgeführte Ortsnetzstation in der Weinstraße in Sasbach beim alten Pumphäuschen. Seit einer Woche arbeitet dieser Öko-Trafo mit Pflanzenöl. Reinhard Jäger (Leiter Netzbetrieb West) und Kommunalberater Andreas Götz (Netze BW) erläutern Bürgermeister Jürgen Scheiding die neue Ortsnetzstation.Mit dem Trafo im Innern, der den Strom von 20.000 Volt Mittelspannung auf die in Haushalten und Betrieben üblichen 400/230 Volt herunterspannt, hat die EnBW-Tochter Neuland betreten.

Zur Isolation und Kühlung wird anstelle des gebräuchlichen Mineralöls nun biologisch abbaubares Pflanzenöl verwendet. Die Aufstellung der neuen Umspannstation an der Weinstraße war nötig geworden, da die bisher vorhandene Gittermaststaion ersetzt werden musste.Das Innenleben der Ortsnetzstation in Sasbach

Man wolle in diesem landesweiten Pilotprojekt etwa 100 der rund 26.500 Stationen in Baden-Württemberg mit dem grün gestrichenen Öko-Trafos ausstatten und dabei 37 Tonnen Mineralöl einsparen. Sasbach  zählt als erste Kommune am Kaiserstuhl dazu.  Im Falle positiver Testergebnisse könnte bei der Netze BW in Zukunft generell Pflanzen- statt Mineralöl in Trafos eingesetzt werden.



Text/Fotos: Heike Scheiding-Brode

Sandra Dittert ist neue Geschäftsführerin und leitet die Redaktionen

HaufeGruppe SandraDittertFreiburg, 05. April 2017 – Zum 1. April 2017 begann Sandra Dittert als neue Geschäftsbereichsleiterin des Editorial Departments und Geschäftsführerin der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Haufe Gruppe. Sie ist Nachfolgerin von Randolf Jessl, der Ende März die Haufe Gruppe verlassen hat, um sich einem eigenen Projekt zu widmen.