Gleich zwei beliebte Events stehen am Samstag, 20. Juli 2019, in Titisee-Neustadt auf dem Programm.

Für den Red Bull 400 an der Hochfirstschanze haben sich bereits mehr als 1.200 Läufer angemeldet. Die Teilnehmer müssen eine Distanz von 400 Meter und 140 Höhenmeter überwinden. Am Seeufer in Titisee wird ab 18 Uhr die Nacht in Weiß gefeiert. Livemusik, Verpflegungsstände und viel Unterhaltung bilden den stimmungsvollen Rahmen. Einen Höhepunkt markiert das Bodypainting-Festival, das bereits am Nachmittag beginnt.

Die Einladung zur ersten gemeinsamen Hauptversammlung von FreudenStadtMarketing und dem HGV Freudenstadt im Hotel FRITZ in Lauterbad kam an. Weit über 60 Mitglieder haben sich am Mittwochabend bei sommerlichen Temperaturen auf den Weg ins neue Designhotel gemacht.

Aussteller außerordentlich zufrieden / In den neun Tagen kamen insgesamt 106.000 Besucher (Vorjahr: 104.000)

Villingen-Schwenningen – Den Abschlusstag nutzten 16.500 Besucher für einen Einkaufsbummel. Punkt 18 Uhr endete die 60. Südwest Messe nach neun Tagen mit der hohen Besucherzahl von insgesamt 106.000 (Vorjahr: (104.000).

Lauter Partykracher im Festzelt / Täglich Live-Musik / Messe-Eintritt gilt auch im Bierzelt / „Froh- und Heiter“-Vormittag am Montag

Villingen-Schwenningen – Festzeltatmosphäre begleitet neun Tage lang die Südwest Messe. Hier zeigt man sich fesch in Dirndl und Lederhosen, hier herrscht ausgelassene Stimmung. Vom 15. bis 23. Juni laden Künstler und Bands zum Feiern und Abtanzen ein.

FELDBERG: Im August gibt es Zusatztermine für die geführten Pirschgänge zu unserer größten Wildart, dem Rotwild. Das Naturschutzzentrum Südschwarzwald lädt ein zur abendlichen Wildbeobachtung am Schluchsee.

Mit über 100 Kilo ist ein ausgewachsener Rothirsch eine beeindruckende Erscheinung. Aber was ist jetzt nochmal genau der Unterschied zwischen Bock und Hirsch?

Unter dem Motto „Wandern, Schlemmen, Gutes tun“ findet am Sonntag, 07. Juli 2019, die erste kulinarische Genusswanderung in Hinterzarten statt.

Auf der acht Kilometer langen Strecke werden die Teilnehmer von Köchen aus Hochschwarzwälder Hotels und Restaurants verpflegt, die zusammen ein aufeinander abgestimmtes 6-Gänge-Menü der Schwarzwälder Küche kreieren.

Mit dem Säbelthomaweg wurde der neunte Genießerpfad im Hochschwarzwald heute offiziell eröffnet.

Namensgeber ist der frühere Dorfpolizist Thomas Steiert, der Mitte des 19. Jahrhunderts die neuesten Nachrichten im Ort verkündete.

Eine Ausstellung als Hommage an die ältesten Hochschwarzwälder

Eine Region würdigt ihre ältesten Einwohner: 15 Hochschwarzwälder im Alter von 81 bis 96 Jahren sind von 10. Mai bis 10. Juni 2019 in der Fotoausstellung „Hoch leben die Wälder“ im Kurhaus Hinterzarten zu sehen.