Mehrwert für Kunden, Unternehmen, Handel und Gastronomie

Gutschein-, Bonus- und Mitarbeiterkarte: Die neue LahrCARD ist ab Samstag, 18. September 2021, erhältlich.

„Die LahrCARD ist ein großer Mehrwert für alle beteiligten Betriebe der Werbegemeinschaft, für Arbeitgeber sowie für Kundinnen und Kunden“, betont Michael Schmiederer, Vorstand der Werbegemeinschaft Lahr.

LahrCard Gruppe 002Die neue LahrCard präsentieren Martina Mundinger, Stadtmarketing, Florian Störk, Volksbank Lahr, Michael Schmiederer und Sarina Metzger, Werbegemeinschaft Lahr, Dieter Deninger und Ralph Friedrich, trolleymaker GmbH, Oberbürgermeister Markus Ibert und Klaus Bühler, Sparkasse Offenburg/Ortenau (von links). Quelle: Stadt Lahr

Die LahrCARD ist für Kundinnen und Kunden als wieder aufladbare Gutscheinkarte erwerbbar. Teilnehmende Betriebe können sie als Bonuskarte, Arbeitgeber als Mitarbeiterkarte einsetzen. „Die neue LahrCARD ist ein wirksames Instrument der Kundenbindung für den lokalen Handel sowie für Dienstleister und Gastronomie in Lahr“, sagt Oberbürgermeister Markus Ibert. „Im Laufe der kommenden Wochen werden wir im Rahmen unserer aktuellen Bonusaktion ‚Ab in die Stadt. Willkommen in Lahr.‘ bereits Karten im Wert von 10.000 Euro vergeben.“

Die Werbegemeinschaft Lahr präsentiert die LahrCARD gemeinsam mit der Stadt Lahr und den beiden Partnern Volksbank Lahr und Sparkasse Offenburg/Ortenau. Durch das Zusammenwirken von Werbegemeinschaft, Stadtverwaltung, Banken und der trolleymaker GmbH aus Karlsruhe erhält Lahr damit einen attraktiven, digitalen Baustein zur Stärkung der Innenstadt. Der Einführung war eine einjährige Planungszeit vorausgegangen. Die LahrCARD löst mit ihrer Gutscheinfunktion die bisherigen Papiergutscheine der Werbegemeinschaft ab. Der Mehrwert besteht darin, dass die Karte wieder aufgeladen werden kann. Die alten Papiergutscheine verlieren jedoch nicht ihre Gültigkeit.

Mit der Bonusfunktion erhalten die Karteninhaberinnen und Karteninhaber für jeden Einkauf in einem der teilnehmenden Partnergeschäfte einen individuellen Bonus auf die Karte gebucht – in Echtzeit und in Euro.  Unternehmen können die Karte gewinnbringend für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzen: Bis zu 44 Euro monatlich dürfen als sogenannte Sachzuwendungen steuer- und sozialversicherungsfrei auf die LahrCARD gebucht werden. Darüber hinaus können Arbeitgeber zusätzlich bis zu 60 Euro im Monat für besondere Anlässe wie etwa Jubiläen oder Geburtstage auf die Karte buchen.

In allen drei Fällen gilt: Die Beträge auf der Karte können ausschließlich bei den teilnehmenden Partnergeschäften in Lahr ausgegeben werden. Das Geld bleibt also in der Region und fließt nicht an global agierende Online-Versandhändler ab. Nutzerinnen und Nutzer können die LahrCARD bei allen Akzeptanzpartnern erwerben, aufladen und einlösen. Weitere Informationen: www.lahrcard.de 

Quelle:Text/Bild:  Stadt Lahr