Zähringerstädte „blühen auf“

Die Rheinterrasse – sie wird zum Herzstück der neuen Naherholungsanlagen, die im Zuge der Landesgartenschau entstehen, die von April bis Oktober 2022 in Neuenburg am Rhein stattfinden wird.

Die rund 700 lange Terrasse lädt ab dem 22. April 2022 zum Flanieren und Verweilen direkt am Ufer des Flusses ein und nicht nur das: herrlich To-ben und Spielen lässt es sich dort auf dem neuen großen Spielplatz, gefördert vom Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Wer es ruhiger mag, findet unter den einladenden Schattendächern Rückzugsraum.

zaehringergarten pflanzung2 002 Landesgartenschau Neuenburg 2022 - Zaehringergarten

Ergänzt wird dies durch Blütenwogen und zwei dauerhaft angelegte Gärten. Mehr und mehr nimmt dieses neue Herzstück in den vergangenen Wochen Gestalt an. Nachdem die Pflasterarbeiten bereits beendet, die Bäume entlang der Terrasse gepflanzt und die Schattendächer aufgestellt sind, geht es nun bereits an die Pflanzungen der Gärten. Rund 2540 Stauden, ca. 900 Gräser und über 4000 Zwiebelpflanzen wurden dafür in der vergangenen Woche gepflanzt.

Der Zähringer Garten wird so einer DER Hingucker auf der Rheinterrasse. Die in rot und gelb gehaltenen Blütenfelder symbolisieren die Stadtgeschichte Neuenburg am Rheins als Zähringerstadt. Die Grundstruktur des Gartens gibt eine typische Zähringer Stadt-siedlung wieder. Die Aufteilung in zwölf Pflanzenbeete steht für die 12 Zähringerstädte, in deren Mitte sich ein Marktplatz befindet. Bei der Pflanzenauswahl wurde von den Landschaftsplanern von geskes.hack vor allem auf Diversität und Nachhaltigkeit ge-achtet, da der Zähringergarten ebenso wie die Blütenwogen und der Rheininselgarten auch über das Ausstellungsjahr hinaus bestehen bleiben. In den kommenden Wochen stehen nun in den Rheingärten unter anderem die baulichen Vorbereitungen für den Rheininselgarten an, ebenso starten bald auch die Baumaßnahmen rund um den neuen Spielplatz.

Text/ Bilder: Landesgartenschau 2022 Neuenburg am Rhein GmbH