Rolf Imm, ein Hartheimer Urgestein, ist 1939 in Freiburg geboren und lebt seit 2 Tage nach seiner Geburt in Hartheim. Seine größte Leidenschaft sind Akkordeons aller Art.

1970 kaufte er sein erstes diatonische Instrument und es sollten dann noch sehr viele Instrumente, ob Knopfakkordeon, Schifferklavier oder diatonisches Akkordeon, folgen. Seine Sammlung umfasst heute 75 Instrumente und das 76 igste wird schon anvisiert.

IMG 20190813 WA0013

Ganz viele dieser Instrumente hat Rolf Imm im Laufe seines bisherigen Lebens gekauft, einige bekam er auch geschenkt. Auch ein Knopfakkordeon aus Familienbesitz von 1948, was damals 1000,00 DM gekostet hat, ist ein Teil der Sammlung.

Alle vier Imm Geschwister mussten auf einem diatonischen Instrument von 1931 lernen. Der Bruder Walter spielte dann später Tanzmusik an Veranstaltungen. Rolf Imm schwenkte aber  um auf das Schifferklavier und kaufte sich das Erste im Pfandleihhaus in Freiburg.

In Hartheim sind die ganzen Instrument in einem Museum ausgestellt und können immer sonntags ab 17.00 Uhr besichtigt werden.
Rolf Imm hat die ganzen Instrumente bereits testamentarisch dem Salmenverein vermacht.

IMG 20190813 WA0016

Text / Bilder: Regina Boll