Die Vorbereitungen der Fachfirmen und Zulieferer wurden am Mittwochabend abgeschlossen und der Testlauf ist erfolgreich verlaufen.

 Burg Rötteln wird vom 14. bis 16. September zum Kunstprojekt des Künstlers Klaus Kipfmüller und zur abendlichen Event-Location mit bildender Kunst, Musik, Magie, Häppchen und Getränken.

Der mit 5200 roten Ballons ummantelte, abends angestrahlte und mit Klängen bespielte Bergfried wird das Wahrzeichen Lörrachs für kurze Zeit in neuem Licht erstrahlen lassen.

Nachtbild 1Um jedem Wetter zu trotzen, entstand  ein überdachtes „Art-Village“ auf der Unterburg. Erleben kann man das Ereignis auf verschiedene Art und Weise: Zu den frei zugänglichen Zeiten oder beim „Special Event“ am Samstagabend  im überdachten „Art-Village“ mit Zugang zur Plattform unterhalb des Turms.

Tagsüber bis 17 Uhr kann die Burg (mit Ausnahme der Besteigung des Bergfrieds) frei besucht werden. Der Sonntag (16. September) ist öffentlicher Tag, zwischen 11 und 23 Uhr ist die Burg bei freiem Eintritt zugänglich, der Turm ist ab 20 Uhr beleuchtet. Für Sonntag ist ein Buspendeldienst zwischen 11 und 23 Uhr ab Parkplatz Impulsiv Freizeitcenter eingerichtet (für 2 Euro hin und zurück), da unterhalb der Burg keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Aus Sicherheitsgründen ist die Zahl der Besucher beschränkt, es dürfen sich zur gleichen Zeit nicht mehr als 500 Personen auf der Oberburg und nicht mehr als 1500 Menschen auf der gesamten Burg befinden.

Wer einen stimmungsvollen Abend unterhalb des beleuchteten Turms und im „Art-Village“ der Unterburg bei Musik und Zauberei, mit Fingerfood und Getränken inklusive erleben möchte, kommt am Samstagabend (15. September) zum „Special Event“, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. An diesem Abend unterhält das Duo Oelkrug/Sauter mit Tango, Klezmer, Musette. Zauberhaft wird es mit dem Magier „Magree“. Für diesen Abend sind noch Resttickets zu erwerben. Diese können jedoch nur noch an der Bushaltestelle beim Freizeitcenter Impulsiv /Messegelände nach vorheriger telefonischer Bestellung  unter Handy 0049 1727017603 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   erworben werden.  Buspendeldienst wie oben ab 18.30 Uhr, es gibt keine Parkplätze unterhalb der Burg.

Tagbild vom anderen TurmKunst gibt es nicht nur am Burgturm zu besichtigen, sondern auch im Gewölbekeller der Burg, der zur Galerie mit projektbezogener Ausstellung der Künstlergruppe H’Art wird, sondern auch  in einer Minigalerie im „Art-Village“.
Die Installation am Burgturm ist ein Kunstprojekt des Künstlers Klaus Kipfmüller, der sich seit längerer Zeit mit Konkreter Kunst befasst. Hier wird der Turm durch die Ummantelung zu einer Großskulptur,  rote Farbflächen, Licht und Klang bilden eine Einheit. „The Tower“ ist das bisher größte RedBalloon-Objekt des Künstlers, das in dieser Form nur einmal für kurze Zeit zu sehen sein wird. Hilfe bei der Umsetzung erhält Kipfmüller von den Mitgliedern der Künstlergruppe H’Art, welche er vor 25 Jahren gründete. Organisatorisch wird er von der Firma UC Innovativa GmbH unterstützt.

Ein Projekt dieser Art ist nur durch die finanzielle und technische Hilfe von Sponsoren möglich, Hauptsponsor ist Energiedienst Rheinfelden. Der Energiedienstleister wird am Samstag und Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr für Familien eine Ralley auf der Burg organisieren, bei der es Kleinigkeiten zu gewinnen gibt. Für die Sponsoren und deren Gäste ist am 14. September ein eigener Abend auf der Burg reserviert.

Die technische Seite

Die 5200 speziellen Ballons werden mit Pumpen aufgeblasen und mit Klammern an Netzen befestigt. Diese Netze werden von der Firma Kohler und Mateco, Sicherheit am Bau, Rheinfelden mit Flaschenzügen den Turm hinaufgezogen und mit Befestigungssystemen angebracht. Die „Nähte“ an den 4 Turmkanten werden von einem Kletterer außen geschlossen. Für das Material ist eine spezielle Hebetechnik nötig. Für das Projekt müssen ca. 2 km zusätzliche Stromleitungen von ElektroService Zagoricnik verlegt werden und es sind weitere Stromkapazitäten notwendig für Beleuchtung, Sound, Gastronomie. Der Hauptsponsor Energiedienst stellt diese Kapazitäten zur Verfügung. 650 qm Überdachungen werden von eventtrend Eimeldingen für das Art-Village aufgebaut. Für die drei Abendveranstaltungen werden vom bbv und vom Glashaus Lörrach ca. 13.000 Häppchen zubereitet. Die Lichtinstallation, die eine besondere Herausforderung ist, wird von ProSound Wunderle aus Todtmoos realisiert.