18. BASF FIRMENCUP steht im Zeichen der Klimaneutralität

•    17.000 Teilnehmer erwartet: Team-Lauf der Metropolregion am 6. Mai 2020 auf dem Hockenheimring
•    „Wir laufen grün“-Startplätze zur Unterstützung eines regionalen Klimaschutzprojekts
•    Gewinner qualifizieren sich für Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft im September in Köln

Der BASF FIRMENCUP 2020 steht ganz im Zeichen der Klimaneutralität. Wenn am 6. Mai 2020 rund 17.000 Läufer und Inliner den Hockenheimring Baden-Württemberg erobern, spielt auch der Kampf gegen die Klimaerwärmung eine große Rolle: Der 18. BASF FIRMENCUP wird klimaneutral! Um dieses grüne Ziel zu erreichen, gehen die Organisatoren zwei Wege:

3 0605 Hockenheimring 5755Hockenheimring Foto-Infront B2Run GmbH

Umweltfreundliche Optimierung der Veranstaltung selbst und Kompensation der Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen. Erstmals gibt es sogenannte „Wir laufen grün“-Startplätze. DER BASF FIRMENCUP ist die größte Laufveranstaltung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar und der näheren Umgebung und zudem einer der größten Firmenläufe Deutschlands. Wer sich bis zum 27. März unter www.firmencup.de für den BASF FIRMENCUP anmeldet, spart bares Geld, denn die Startgebühr liegt in der regulären Anmeldephase bei nur 14 Euro.

Der 18. BASF FIRMENCUP wird 100 Prozent klimaneutral. Dazu können auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Teil beitragen: Mit einem „Wir laufen grün“-Startplatz wird ein lokales Umweltprojekt aus der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützt. Heidi Böttcher, beim Veranstalter Infront B2Run für den BASF FIRMENCUP verantwortlich: „Die Startgebühr für die ,Wir laufen grün‘-Startplätze ist um eine 5-Euro-Spende erhöht, die direkt in das lokale Klimaprojekt fließt. Aktuell prüfen wir einzelne Vorschläge. Eine Entscheidung wird in den nächsten Wochen fallen.“

1 0605 Hockenheimring 5867Foto-Infront B2Run GmbH

Zudem profitiert eines von drei internationalen Projekten vom BASF FIRMENCUP. „Anreise, Logistik und Catering sind die drei wichtigsten Bereiche, die wir uns im Hinblick auf das Ziel der 100-prozentigen Klimaneutralität anschauen und optimieren wollen“, erläutert Heidi Böttcher. „Was wir nicht durch Organisations- oder Optimierungs-Maßnahmen erreichen, werden wir durch den Erwerb von CO2-Zertifikaten ausgleichen.“

Diese Zertifikate unterstützen eines von drei Projekten, die den Teilnehmern des BASF FIRMENCUP vorab zur Auswahl gestellt werden:
•    In Kambodscha wird die die Herstellung und Verteilung von Keramik-Wasserfiltern in ländlichen Gebieten gefördert.
•    In Madagaskar reduziert ein Projekt die Abholzung der weitläufigen Urwälder mit ihrer artenreichen Flora und Fauna. Vor allem durch das Fällen von Bäumen für die Holzkohleproduktion sind die Wälder Madagaskars nachhaltig bedroht. Ein neues Wasserkraftwerk ist ein wichtiges Leuchtturmprojekt für den nachhaltigen Um- und Ausbau der Stromversorgung auf der Insel.
•    In Brasilien werden 150.000 Hektar im bedrohten Amazonas Regenwald geschützt. Die Gesetzeslage erlaubt, dass durch Besetzung Eigentum an Waldflächen erworben werden kann. Unter anderem mit Patrouillen vor Ort und der strategischen Besetzung von Flächen werden diese vor Abholzung bewahrt.
Die rund 17.000 erwarteten Teilnehmer des BASF FIRMENCUP kommen aus mehr als 800 Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar. Aufgerufen sind aber auch Mitglieder von Sportvereinen, Schulen, Hochschulen und karitativen Einrichtungen, sich am BASF FIRMENCUP zu beteiligen.

2 0605 Hockenheimring 5316Foto-Infront B2Run GmbH

Die Wertungen beim BASF FIRMENCUP werden 2020 in fünf Kategorien vorgenommen: Bei der Unternehmenswertung wird die Durchschnittszeit aller Teilnehmer innerhalb eines Unternehmens ermittelt, wenn mindestens zehn Teilnehmer antreten. Bei der Team-Captain-Wertung geht es um den schnellsten Team-Captain, nach Frauen und Männern getrennt, bei der Einzelwertung um den schnellsten Einzelstarter, ebenfalls nach Frauen und Männern getrennt. Außerdem gibt es eine Mannschaftswertung (Männer, Frauen, Mixed – jeweils fünf Personen). Die Gewinner der Wertungskategorien schnellste Frau, schnellster Mann, schnellstes Frauenteam, schnellstes Männerteam und schnellstes Mixed-Team des Laufcups qualifizieren sich für das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft am 03. September 2020 in Köln.

Nach den Läufen treffen sich die Teilnehmer zum geselligen Beisammensein in der großen Meeting-Point-Area mit Live-Bands und leckeren Verpflegungsangeboten. Für die Kids gibt es schon ab dem Nachmittag ein eigenes Kinderprogramm.

Anmeldungen für den 18. BASF FIRMENCUP sind bis zum 27. März unter www.firmencup.de möglich. Die Anmeldegebühr beträgt 14 Euro, die Nachmeldegebühr (bis 7. April 2020) 21 EUR. Für einen „Wir laufen grün“-Startplatz ist die Anmeldegebühr um eine 5-Euro-Spende erhöht. Wer seine Laufzeit professionell messen lassen möchte, kann bis 7. April einen Chip für 7 Euro hinzubuchen. Die Anmeldegebühr für den pronova BKK Junior- und den PFALZWERKE Kids-Laufcup beträgt 5 Euro (bis 7. April).

Info BASF FIRMENCUP
Der 18. BASF FIRMENCUP findet am 06.05.2020 auf dem Hockenheimring statt. Das Lauf-Event entstand 2003 auf Initiative der BASF SE und ist mit über 17.000 Teilnehmern aus mehr als 800 Unternehmen die teilnehmerstärkste Laufveranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar. Der BASF FIRMENCUP gehört zur TOP 5 der Firmenläufe in Deutschland. Unterstützt wird der 18. BASF FIRMENCUP von Titelsponsor BASF SE und zahlreichen weiteren Sponsoren wie ERDINGER Alkoholfrei, BridgingIT, intersport, Freudenberg, John Deere, Fuchs Petrolub SE, Pfalzwerke, pronova BKK, DEE, bigKARRIERE und RPR1.
Für die Kids: Neben dem bekannten Laufcup und dem bigKARRIERE Inlinecup gibt es den PFALZWERKE Kids-Laufcup (0,6 km) für Kinder von 6 bis 10 Jahren und den pronova BKK Junior-Laufcup (2,1 km) für Kinder von 11 bis 15 Jahren.

Mehr Informationen im Internet unter www.firmencup.de

Foto-Infront B2Run GmbH

Text: tower media GmbH