„Heimat ist, wo man Hilfe anbietet und sich gegenseitig unterstützt“ – unter diesem Motto hat der Karlsruhe SC vor einer Woche zusammen mit Fans die KSC-Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen.

Dabei arbeiten das Fanprojekt Karlsruhe, ULTRA1894, Supporters Karlsruhe 1986 e.V. und KSC TUT GUT. zusammen und organisieren einen Einkaufsservice für Personen, die der sogenannten Risikogruppe* angehören. Der Service, der bislang nur auf das Stadtgebiet Karlsruhe begrenzt war, erweitert sich nun auf ausgewählte Gebiete um Karlsruhe herum.

ksc

Zahlreiche KSC-Fanclubs aus der Region haben ihre Hilfsbereitschaft angeboten, den Service zu unterstützen, sodass nun diese regionale Ausweitung des Einkaufsservice möglich ist.

Neben dem Stadtgebiet können sich nun auch Personen aus folgenden Regionen montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0721/96434-769 melden und werden dann an den entsprechenden Fanclub weitergeleitet:
-           Stutensee, Eggenstein-Leopoldshafen und Weingarten
-           Bruchsal
-           Pforzheim
-           Pfinztal
-           Hagenbach, Wörth am Rhein, Maximiliansau, Berg (Pfalz) und Neuburg am Rhein

Detaillierte Informationen zum Einkaufsservice gibt es unter https://www.ksc.de/ksc-tut-gut/ksc-nachbarschaftshilfe/

*Personen ab 60 Jahren, Personen mit verschiedenen Grunderkrankungen wie z.B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen.

Quelle:Karlsruher SC GmbH & Co. KGaA

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung