IBF- WM Vincent Feigenbutz gegen Caleb Plant

Vincent Feigenbutz kämpft in Nashville um den Gürtel des Weltverbandes der IBF

Am 15. Februar 2020 kann es Wirklichkeit werden, dass es dem 24-jährigen Vincent Feigenbutz gelingt, nach Max Schmeling den zweiten deutschen Boxweltmeistertitel nach Deutschland zu holen.

IMG 20200205 WA0006Das Team FEIGENBUTZ in Frankfurt verabschiedet sich zur Weltmeisterschaft in Nashville - Tennessee

Vincent Feigenbutz aus Karlsruhe kämpft in Nashville USA, um den Gürtel des Weltverbandes der IBF im Supermittelgewicht.
„Vincent hat die letzten Jahre hart gearbeitet, sich stetig verbessert, ist top vorbereitet und hat sich diesen Kampf einfach verdient,“, so Freddy Ness vom Team Sauerland. Sein Gegner Caleb Plant ist seit Anfang 2019 Inhaber des Titels der IBF. Seine Bilanz: 19 Siege bei 19 Kämpfen kann sich sehen lassen. Aber “Vince“ ist bestens vorbereitet und bei seinen 33 Kämpfen siegte er 28 Mal Vorzeitig, stehen die Chancen gut.

Das Team von „Region im Blick“ wünscht Vincent Feigenbutz und seinem Team viel Glück und Erfolg. 

Bild: Rainer Gottwald