Mit einem sogenannten Baggerbiss hat die Freiburg -S- Wirtschaftsimmobilien (FWI) heute den Baubeginn auf einem 16 Hektar großen Areal im Freiburger Industriegebiet Nord eingeläutet.

Bei der Fläche handelt es sich um das Areal, das die FWI im vergangenen Jahr von der Cerdia Produktions GmbH erworben hat.

Bevor mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen werden kann, erfolgt zunächst der Abbruch eines rund 30 Meter hohen Turms. Das Gebäude, das in den letzten Jahren nicht mehr genutzt wurde, befindet sich auf der ersten erfolgreich vermarkteten Teilfläche und wird nun dem Neubau des internationalen Medizintechnik-Unternehmens Intuitive Surgical weichen.

Baggerbiss FWI Copyright FWTM 002Baggerbiss FWI / Copyright FWTM

Intuitive hat im Mai 2021 die drei Hektar große Teilfläche von der FWI erworben und wird diese im Rahmen seiner Expansion in der Region revitalisieren. Die Abbrucharbeiten sowie die vorbereitenden Arbeiten, die für die Durchführung der geplanten baulichen Maßnahmen erforderlich sind, wurden von der FWI beauftragt. Die Vergabe der Leistungen erfolgte im Rahmen einer öffentlichen, bundesweiten Ausschreibung. Den Zuschlag hat das Abbruchunternehmen Hagedorn aus Gütersloh erhalten. Für die Freimachung des Baufeldes setzt Hagedorn Deutschlands größten Abbruchbagger ein. Eine spezielle technische Ausstattung sorgt dafür, dass der 230 Tonnen schwere Koloss Stahlträger in bis zu 60 Meter Höhe abbrechen kann. Der Einsatz des Spezial-Baggers trägt zudem zur Sicherheit der Arbeitenden bei, die dadurch nicht mehr in entsprechender Höhe tätig sein müssen. Der Stahl, der seinerzeit für den Bau des Turms verwendet wurde, wird nach dem Abbruch recycelt und für andere Bauvorhaben wiederverwendet. Damit leistet die FWI einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten wird die FWI die Teilfläche an Intuitive übergeben. Der Baubeginn für die baulichen Maßnahmen des Medizintechnik-Unternehmens ist für Mitte 2022 vorgesehen. Zeitgleich wird die FWI mit der Erschließung des Areals beginnen. Hierzu gehört der Anschluss an das öffentliche Straßen- und Wegenetz sowie an das Versorgungsnetz.

Hintergrund:
Im Juni 2020 hatte die FWI ein Grundstück mit einer Fläche von rund 16 Hektar in der Hermann-Mitsch-Straße von der Cerdia erworben. Die bisher größtenteils ungenutzten Flächen des Areals liegen zentral in Freiburgs größtem Industriegebiet und sollen mit produzierenden Unternehmen besiedelt werden. Die Teilfläche von Intuitive befindet sich im südöstlichen Bereich des Grundstückes und liegt innerhalb eines rechtskräftigen Bebauungsplans für das Industriegebiet Nord. Hinsichtlich der Vermarktung der weiteren Flächen befindet sich die FWI aktuell mit Interessenten in Gesprächen.

Über die Freiburg -S- Wirtschaftsimmobilien (FWI):
Die FWI, gemeinsame Tochter der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) und der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, vermittelt seit über 25 Jahren gewerblich nutzbare Immobilien zum Kauf oder zur Anmietung. Zudem ist die FWI kompetent in den Bereichen Marktanalyse, Flächenrecycling von Brachflächen, Altlastensanierung, Erschließung von Nutzungskonzepten und der Bewertung von Grundstücken. Weitere Informationen unter: www.fwiwirtschaftsimmobilien.de

Text/Bild: Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG