Brand in der Wäscherei des Universitiätsklinkums Freiburg schnell gelöscht

Gegen 10 Uhr kam es heute in der Wäscherei des Universitätsklinikums Freiburg zu einem Brand, der von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte.

Alle Beschäftigten konnten das Gebäude vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Der Brand wurde durch ein Großgerät (sogenannter Finisher) ausgelöst, der Textilien in einem Arbeitsgang automatisch glättet und trocknet.

Bild Brand gross

Durch den Brand kam es kurzfristig zu einer starken Rauchentenwicklung. Neun Mitarbeiter*innen wurden vorsichtshalber auf Rauchgasintoxikation untersucht. Das Gebäude wird derzeit gelüftet. Aktuell ist noch unklar wann der Zugang zum Gebäude wieder freigegeben werden kann. Zur Brandursache und zur Höhe des Schadens können momentan noch keine Angaben gemacht werden. In der Wäscherei des Universitätsklinikums Freiburg werden täglich rund 14 Tonnen Wäsche gewaschen.

Text/Bild:Universitätsklinikum Freiburg