Durch stabile 7-Tage-Inzidenz unter 50 kann der Einzelhandel ab Montag, 15. März, öffnen

OB Horn appelliert an die Freiburgerinnen und Freiburger weiterhin umsichtig zu bleiben, damit die Lockerungen bestehen bleiben

Stabile Zahlen im Stadtkreis. Durch die stabile 7-TageInzidenz unter 50 kann der Einzelhandel ab morgen, Montag, 15. März, seine Geschäfte unter Berücksichtigung der Hygieneauflagen der Corona-Verordnung öffnen.

alley 4195308 1280

Ab heute ist kontaktarmer Sport in kleinen Gruppen von nicht mehr als zehn Personen im Freien und auf Außensportanlagen möglich. Am Montag kann dann der
Einzelhandel, Ladengeschäfte und Märkte unter geltenden Hygieneauflagen wieder komplett öffnen. Es gilt eine Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske) und Begrenzung der Kundenzahl.

Auch Museen, Galerien, Gedenkstätten, zoologische und botanische Gärten können ohne vorherige Buchung besucht werden. Die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher müssen dokumentiert werden. Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen können Einzelunterricht und Unterricht für Gruppen von bis zu fünf Kindern bis einschließlich 14 Jahre anbieten (außer Ballettund Tanzschulen).

Das für die Stadt Freiburg zuständige Gesundheitsamt im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald prüft die täglichen Inzidenzen und hat die laut Corona-verordnung des Landes für Lockerungen maßgebliche Unterschreitung an mindestens 5 aufeinanderfolgenden Tagen verbindlich festgestellt und öffentlich bekannt gegeben. Damit sind die Voraussetzungen für die Öffnung des Einzelhandels unter Berücksichtigung der Hygieneauflagen der Corona-Verordnung gegeben.

Zur Orientierung hinsichtlich der aktuell geltenden Vorgaben bietet die Stadt Freiburg im Corona-Portal unter
www.freiburg.de/coronavirus  ("Was gilt aktuell") jeweils entsprechende Informationen an

Quelle:Stadt Freiburg
Bild: Pixabay