Am 31.10.2020, gegen 15 Uhr, wurde ein 12-jähriges Mädchen von einer Gruppe junger Männer am Ende der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg angehalten und umringt.

Einer der Männer, welche rund 18 bis 20 Jahre alt gewesen sein dürfte, hatte das Mädchen angesprochen und unvermittelt mit seiner Hand über ihrer Jacke an ihre Brüste gefasst.

Das Mädchen rief lautstark um Hilfe und versuchte Passanten auf sich und die Situation aufmerksam zu machen. Aufgrund ihrer Rufe flüchtete einer der Personen aus dieser umringenden Gruppe, weshalb dem Mädchen nun auch die Flucht in Richtung Dreisam gelang. Obwohl ihr die Gruppe zunächst bis in den Bereich der Ecke Schreiberstrasse folgte, konnte das Mädchen letztendlich nach Hause flüchten und vertraute sich dort ihren Eltern an, Diese verständigten umgehend die Polizei.

Folie2

Insbesondere der Haupttäter kann wie folgte beschrieben werden: ca. 18-20 Jahre alt, größer als 180 cm, blondes gelocktes Haar, Kurzhaarschnitt, rundliches Gesicht, gepflegtes Erscheinungsbild, tiefe Stimme, bekleidet mit weinroter, ganz dunkler, Übergangsjacke mit silberfarbenem Reißverschluss; darunter ein schwarzes T-Shirt, dunkle Hose, sprach akzentfrei Deutsch.

Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-2880) hat er Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Vorfall oder dem Täter geben können.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung