Mit dem Projekt „Familienpaten“ gibt der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Freiburg/Breisgau Hochschwarzwald (DKSB) Familien in schwierigen Lebenssituationen eine kostenfreie und wirksame Alltagshilfe.

Familienpaten und -patinnen unterstützen rasch und unbürokratisch, bevor eine schwierige Lebenslage zur Notlage wird. In der Regel besuchen sie die Familien einmal wöchentlich und unterstützen die Mütter bei Alltags- und Erziehungsfragen.

Spende Voba Kinderschutzbund 002Spendenübergabe in den Räumen der Freiburger Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes (v.l.n.r.): Horst Hoffmann, Schatzmeister des Kreisverbands Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald, Petra Schempp, Geschäftsführerin des Kreisverbands Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald und Alexander Jacobs, Leiter Vorstandsstab der Volksbank Freiburg (Foto: Claudia Bodien/Volksbank Freiburg)

Es handelt sich bei den Patinnen und Paten um ehrenamtlich tätige Menschen, die für diese Tätigkeit durch den DKSB ausgebildet wurden. Die Ehrenamtlichen werden von einer hauptamtlichen Fachkraft betreut und erhalten regelmäßige Supervisionen und Fortbildungen. Im Herbst startet eine neue Ausbildungsgruppe, verbunden mit erhöhten Kosten, weil größere Räume gebucht werden müssen. Die Finanzierung der Ausbildung unterstützt die Volksbank Freiburg mit einer Spende von 2.000 Euro. „In Familien mit kleinen Kindern kommt es oft zu Überforderungen, insbesondere wenn wirtschaftliche oder gesundheitliche Probleme vorliegen. Hier zu helfen, bevor eine echte Notlage entsteht, ist eine großartige Sache, die wir sehr gerne unterstützen“, so Alexander Jacobs, Leiter des Vorstandsstabs der Volksbank Freiburg bei der Spendenübergabe.

Ermöglicht wurden die Spende durch die Kunden der Volksbank Freiburg, die beim Gewinnsparverein Südwest e.V. ein Gewinnsparlos gezeichnet haben. Mit jedem gekauften Los unterstützen sie dabei gemeinnützige Einrichtungen in der Region.

Text / Bild: Volksbank Freiburg eG