Umbau und Erweiterung "Erzherzog Albrecht"

Freiburg, Dezember 2019. Auch Freiburg bekommt eine Rothaus-Botschaft. Das zweite Restaurant der Brauerei Rothaus außerhalb des Hauptsitzes im Hochschwarzwald wird 2021 in den Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte „Erzherzog Albrecht“ im Herzen Freiburgs eröffnen. 

Auf rund 150 Quadratmetern wird es im Innenbereich circa 100 und auf der Außenterrasse zusätzlich um die 90 Sitzplätze geben. Bei der Terrasse wird insbesondere Wert darauf gelegt den bestehenden Baumbestand sowie den Brunnen und die Mauer zur Universitätsstraße zu erhalten und einzubeziehen.

IMG 4039 Auswahl 002Von links nach rechts: Karl-Heinz Bühler (Leiter Vermögen und Bau, Freiburg), Christian Rasch (Vorstand Rothaus) und Architekt Werner Sandhaus neben der Entwurf für den kommenden Neu-und Umbau der ehemaligen Gaststätte im Herzen Freiburgs. Quelle: Rothaus

Die in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten werden dabei komplett umgebaut und erweitert: Ein pavillonartiges Gebäude dient als Erweiterung der ehemaligen Gaststätte und ein verglaster Gastraum mit großzügigen Schiebeelementen verbindet die historischen, teils und Denkmalschutz stehenden Gemäuer mit dem modernen Neubau. Terrasse und Gastraum werden dabei komplett barrierefrei gestaltet. Eine neue, professionelle und vollwertige Gastronomieküche, Sozialräume für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie neue WC-Anlagen ergänzen den Umbau. 

Das Gebäude ist in Besitz des Landes Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau, Standort Freiburg. Die Badische Staatsbrauerei ist Pächter der Gaststätte. KarlHeinz Bühler, Leiter Vermögen und Bau in Freiburg findet: „Wir freuen uns, dass eine Gaststätte in dieser besonderen Lage wieder Leben eingehaucht bekommt. Wir sehen den großen Mehrwert für Bürger und Besucher der Stadt. Mit der Brauerei Rothaus als Gastronomie-Profi haben wir den richtigen Partner für dieses komplexe Bauvorhaben gefunden.“ 

Auch Christian Rasch, Alleinvorstand der Brauerei Rothaus sieht der Zukunft erwartungsvoll entgegen: „Wir wollen die Erlebniswelt Rothaus auch in Freiburg zum Leben erwecken, die hohe Qualität der Produkte aus dem Schwarzwald zeigen, die Region, das Bier und den Genuss mit jedermann zelebrieren.“ Rasch verrät zudem: „Wir sind im Gespräch mit namhaften Wirten aus der Region so dass wir sicher bald eine Entscheidung fällen können.“ Dann werde auch noch konkreter am gastronomischen Konzept gefeilt.

Das Freiburger Architektenbüro Sandhaus betreut den Umbau. „Uns war es von Beginn an ein sehr großes Anliegen eine Symbiose von Alt und Neu herzustellen. So können die Gäste beispielsweise aus dem Glasanbau und den aus modernen Räumlichkeiten heraus im selben Moment die Geschichte des Ursprungsgebäudes erleben und spüren,“ so Geschäftsführer Werner Sandhaus. „Wir wollten unbedingt den denkmalgeschützten, historischen Gebäudeteilen ihren Raum lassen.“

Mit dem Bau soll im Frühjahr 2020 begonnen werden. Mit einer Fertigstellung des komplexen Vorhabens rechnet man im Laufe 2021.    

Zu Rothaus
Die Badische Staatsbrauerei Rothaus liegt mitten im Hochschwarzwald auf 1.000 Metern Höhe und ist damit Deutschlands höchstgelegene Brauerei. Bereits seit 1791 wird in Rothaus die Passion für das Bierbrauen gepflegt. Traditionelle Handwerkskunst, das Rothaus-Brauverfahren, beste regionale Rohstoffe sowie kristallklares, weiches Wasser aus sieben eigenen Quellen sind die perfekte Basis für die frischen Qualitätsbiere wie beispielsweise das beliebte Tannenzäpfle.