Bei herrlichem Kaiserwetter wurde heute der Grundstein für das neue Stadion des SC Freiburg gelegt.

Oberbürgermeister Martin Horn sprach in seiner Rede:
„Das Fundament ist gelegt und hier zeichnet sich wahrhaftig etwas Großes ab. Das neue SC-Stadion wird ein neues Aushängeschild für Freiburg werden. Nachhaltigkeit, Offenheit, Kreativität und Bodenständigkeit zeichnen die neue Spielstätte des SC-Freiburg aus. Die Vorfreude ist riesig und ich bin mir sicher, dass das neue Stadion das Besondere an Freiburg ,an der Region und am Sport-Club in idealer Weise verkörpern wird“.

SC FReiburg Grindsteinlegung für das neue Stadion RiB 6372

Nachdem bereits die Bau-und Erschließungsarbeiten für das neue SC-Stadion auf Hochtouren laufen, beginnt nun mit der Grundsteinlegung die heiße Bauphase für das eigentliche Stadion. Es sieht eine Kapazität von 34.700 Plätzen vor.
SC-Vorstand Oliver Leki: „Den Fußball-Standort Freiburg zu sichern und zu entwickeln ist unser Antrieb für unsere Fans und Mitglieder,die Stadt,die Region und unsere Sponsoring-Partner. Das neue Stadion ist hierfür die Grundvoraussetzung. Politik, Stadtverwaltung und SC-Freiburg haben in den letzten Monaten und Jahren unglaublich viel Energie, Leidenschaft und Zeit in dieses Projekt investiert.Umso mehr freue ich mich, dass wir heute mit der Grundsteinlegung ein weiteres Etappenziel auf dem Weg zu unserem neuen Stadion erreicht haben.“

Oliver Leki bedankte sich bei allen Beteiligten, die dieses Projekt ermöglicht haben. Es soll die neue Heimat des Sportclubs werden.
Landesfinanzministerin Edith Sitzmann ergänzte: „Seit Generationen fiebern wir im alten Stadion mit dem SC.  Hier findet der SC-Freiburg eine neue Fußballheimat. Als Land konnten wir eine sinnvolle Investition zum Stadionbau leisten“.

SC FReiburg Grindsteinlegung für das neue Stadion RiB

Seit Baubeginn und der Erteilung der Baugenehmigung im November 2018 kommen die Arbeiten zügig voran. Ziel ist es dabei, das neue Stadion zum Saisonbeginn 2020/2021 fertigzustellen. OB Martin Horn, SC-Präsident Fritz Keller ,Landesfinanzministerin Edith Sitzmann, Baubürgermeister Martin Haag, SC-Vorstand Oliver Leki, Niklot von Bülow(technischer Vorstand der Köster GmbH,sowie geschäftsführender Gesellschafter der HPP Architekten Gerhard Feldmeyer), haben – wie üblich bei solchen Projekten - gemeinsam eine Schatulle mit Objekten im Fundament des Stadions für die Nachwelt deponiert.

SC FReiburg Grindsteinlegung für das neue Stadion RiB 6442

Das alte Stadion wird immer in unseren Herzen bleiben, aber für die strukturelle Entwicklung des Vereins ist es sehr wichtig, sich weiter zu entwickeln,sich trotzdem treu zu bleiben und seine Seele nicht zu verlieren.
Das neue Stadion: die neue Heimatstätte für den SC Freiburg und seine Fans.