Am Turm des Markgrafenschlosses gibt es im Bereich des oberen Fachwerkes vereinzelt Schäden am Putz, weitestgehend auf der „Wetterseite“.

Die schmale verputzte Fläche muss zwischen den Fachwerkbalken einem hohen Druck standhalten. Dies hat auf der Wetterseite durch den Wechsel zwischen Kälte und Hitze zu Rissen im Putz geführt. Um herabfallende kleine Putzstücke abzusichern, war die Stellung eines Bauzaunes notwendig. Der Zugang zum Museum im Markgrafenschloss ist so abgesichert und weiter zugänglich.

Schloss2

Die notwendigen Renovierungsarbeiten können ab ca. Mitte September ausgeführt werden. Da hierzu das Stellen eines Gerüstes notwendig ist, können in dieser Zeit auch notwendige Malerarbeiten am Holz und an den Fenstern erledigt werden.

Text/Bild: Stadt Emmendingen