Der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Dr. Ruetz, hat am 24. Mai 2020 um 20.20 Uhr das vorläufige amtliche Ergebnis der Oberbürgermeister-Wahl in Emmendingen bekanntgegeben.

Die Wahlbeteiligung lag bei 52,63 Prozent (2012: 43,6 Prozent).
Gewählt wurde der Amtsinhaber, Stefan Schlatterer, mit 64,29 Prozent der Stimmen.

Wienecke SchlattererHerausfordererin Dr. Susanne Wienecke und Amtsinhaber Stefan Schlatterer (Fotos: Stadt Emmendingen)

Angesichts der besonderen Corona-bedingten Situation hatte die Stadtverwaltung Emmendingen im Vorfeld der Wahl massiv für die Briefwahlwahl geworben. Davon wurde rege Gebrauch gemacht: Per Briefwahl wurden mehr als 90 Prozent der Stimmen abgegeben.

Pressekonferenz und Wahlbekanntgabe wurden per Video mitgeschnitten und sind abrufbar unter www.emmendingen.de.
Am Montag, 25. Mai, 18 Uhr, wird der Gemeindewahlausschuss tagen und das endgültige amtliche Ergebnis feststellen und bekanntgeben.
Die Stadtverwaltung dankt allen Wahlhelferinnen und -helfern für ihren engagierten Einsatz und der Bevölkerung, dass sie ihr Wahlrecht so intensiv genutzt hat.

Erste Gratulation Erste Gratulation: Wahlgewinner Stefan Schlatterer, Hannelore Reinbold-Mench (vertretend für die Bürgermeister_innen des Landkreises), Dr. Johannes Fechner, MdB (v.l. nach re.) (Fotos: Stadt Emmendingen)

Text/Bild: Stadt Emmendingen