Mit seinen politischen Aussagen sorgt Naidoo für Debatten.

Auch Oberbürgermeister Schlatterer will, dass Naidoo im nächsten Jahr in Emmendingen nicht auftritt.

Erst im Februar hatte Oberbürgermeister Stefan Schlatterer anlässlich des rassistisch motivierten Attentats in Hanau und der Hakenkreuzschmierereien an der Emmendinger Moschee und im Stadtgebiet eine Mahnwache organisiert. Dort hatte Oberbürgermeister Schlatterer deutlich gemacht, wofür er steht: „Wir werden es nicht zulassen, dass Rechtsextremismus oder Rassismus, Antisemitismus oder Islamfeindlichkeit unser friedliches Miteinander bedrohen!“ Insofern passt es nicht zu Emmendingen, dass Naidoo, der mehrfach mit rassistischen und rechtspopulistischen Aussagen aufgefallen ist, in Emmendingen auftritt – erst recht nicht auf dem Platz der zerstörten Synagoge.

I EM MUSIC Luftaufnahme 13I EM MUSIC Luftaufnahme

Die Stadt finanziert die Konzertreihe „I EM Music“ der Veranstaltungsfirma KAROEVENTS bislang mit jährlich 20 tausend Euro aus Mitteln des Stadtmarketings.
Aufgrund der Corona-bedingten Steuereinbußen und der bevorstehenden Rezession stehen alle Freiwilligkeitsleitungen der Stadt Emmendingen auf dem Prüfstand. Der Stadtrat wird sich im Rahmen der Haushaltsberatungen auch mit den Zuschüssen beschäftigen.