Stadt gewährt gebührenfreie Erweiterung der Außenbewirtschaftung

Was gibt es Schöneres, als bei sonnigem Wetter draußen zu sitzen, lecker zu essen oder einen Kaffee zu genießen?

Ab dem 18. Mai ist all dies wieder möglich: Speisewirtschaften, Cafés und Eisdielen dürfen wieder öffnen. Aus Gründen des Infektionsschutzes sind besondere Vorkehrungen zu treffen, unter anderem sind größere Abstandsregeln bei den Tischen zu beachten. Hierfür muss Platz geschaffen werden.

beer garden 4466096 1280

Die Stadt Emmendingen will Gastronominnen und Gastronomen unterstützen und ihnen die Möglichkeit bieten, ihre Außenbewirtschaftung gebührenfrei zu erweitern. Deshalb stellt die Stadt Emmendingen dort, wo es die Gegebenheiten zulassen, öffentliche Flächen für die Außengastronomie zur Verfügung. Das gilt auch für Gaststättenbetriebe, die bisher keine Außenbewirtung hatten. Auch private Flächen können ‒ sofern mit den Eigentümer_innen abgesprochen ‒ genutzt werden.

Oberbürgermeister Schlatterer: „Emmendingen steht zusammen – mit dieser Maßnahme wollen wir einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der von der Coronakrise gebeutelten Gastronomie leisten“.

Unterstützt wird das Vorgehen der Stadtverwaltung durch einen Antrag der FDP-Fraktion vom 12. Mai, die eine Prüfung in diese Richtung ebenfalls vorschlägt.

Gastronominnen und Gastronomen, die ihre Außenbewirtung erweitern oder erstmalig einrichten möchten, können ab sofort entsprechende Anträge stellen und wenden sich bitte an das städtische Gewerbeamt, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 07641/452-1380.