Eine kuriose und gleichermaßen amüsante Postkarte hat am Mittwochmorgen die Dienststelle des Polizeireviers Rastatt erreicht.

Bitte auf Abstand und Hygiene achten beim Besuch der Badeseen

Am sonnigen und heißen Wochenende sind Rastatts Badestellen in Wintersdorf und Ottersdorf und der Badesee im Freizeitparadies Plittersdorf sicher wieder begehrte Ausflugsziele.

Sanfte Eröffnung geplant

Schönheitsreparaturen im Schloss Neuweier laufen auf Hochtouren Joachim Altvater ist neuer Generalmanager für Gastronomie, Hotel und Events

Die Große Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden ·

Iffezheim wird in diesem Jahr erstmals in der mehr als 160 Jahre alten Geschichte der Rennen voraussichtlich ohne nennenswerte Zuschauerzahlen ausgetragen werden.

Wer kreiert die beste Marmelade aus heimischen Brombeeren?

„Vielen Dank an Sabine Katz und Bernd Werner, dass sie erneut zu diesem originellen Wettbewerb aufrufen und somit in dieser Zeit für Belebung im kulturellen Veranstaltungskalender sorgen“, freut sich Bürgermeister Julian Christ bei der Vorstellung des diesjährigen Mottos. Dieses gibt heimische Brombeeren als Grundzutat vor, ansonsten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

P1030503 b 002Bernd Werner, Sabine Katz und Bürgermeister Julian Christ präsentieren den 9. Gernsbacher Schlecksel-Wettbewerb © Stadt Gernsbach

Bewusst hat sich das Organisationsteam in diesem Jahr mit der Brombeere für eine regionale Frucht entschieden, die weniger im Garten, als vielmehr rund
um Gernsbach in der freien Natur wächst. Die Herausforderungen sieht Sternekoch Bernd Werner darin, den richtigen Reifepunkt der Brombeere zu erwischen und deren Eigengeschmack nicht mit überbordenden Aromen zu überlagern. Wie Sabine Katz betont, stehen daher auch Kreativität bei Gestaltung und Dekoration im besonderen Fokus.

Bereits zum neunten Mal wird der Gernsbacher Marmeladenwettbewerb ausgeschrieben. Die hochkarätige Jury, bestehend aus Bernd Werner von Schloss Eberstein, einem Marmeladen-Fabrikanten, der Bürgermeistergattin Jasmin Christ, dem Gewinner des letzten Marmeladen-Wettbewerbs, Claus Neumann, und der Initiatorin und Schatzinsel-Inhaberin Sabine Katz, bewertet die Produkte nach Geschmack, Kreativität, Optik, Konsistenz und Präsentation.

Das Gewinnerrezept wird wieder als „Gernsbacher Schlecksel“ produziert und in Gernsbach zu kaufen sein.

Teilnehmerinnen und Teilnehmern winken zudem attraktive Preise.
Wer mitmachen möchte, kann vom 12. bis 19. Oktober seine Marmelade (3 Gläser mit mindestens 180 Gramm) zusammen mit dem Rezept in der TouristInfo Gernsbach oder der Schatzinsel am Kelterplatz abgeben. Dort gibt es auch die Anmeldeformulare, die man sich aber auch im Internet unter www.gernsbach.de/marmelade  oder www.schatzinsel-gernsbach.de herunterladen kann.

Am Mittwoch, den 21. Oktober um 18 Uhr findet die offizielle Abschlussveranstaltung, die Schlecksel-Kür, wieder auf Schloss Eberstein statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Interessierte sind recht herzlich eingeladen, die eingereichten Marmeladen zu verkosten und ihre Lieblingsmarmelade für den Publikumspreis zu wählen. Die Jury gibt dann ihre Gewinner bekannt.

Zu gewinnen gibt es:
1.Preis: Ein Kochkurs beim Sternekoch Bernd Werner auf Schloss Eberstein sowie ein Fünf-Gänge-Menu im Sternerestaurant und ein handsigniertes Buch
„Meine Schlossküche“
2.Preis: Geschenkkorb der Stadt Gernsbach
3.Preis: Geschenkkorb der Schatzinsel Gernsbach Publikumspreis Sonderpreise – diese werden von der Jury bestimmt, in den letzten Jahren beispielsweise für das mutigste Rezept, die schönste Präsentation oder die beste Geschichte dahinter.

Stadt bietet trotz Corona abwechslungsreiche Veranstaltungen an

Freizeitspaß und Gemeinschaft trotz Corona? Das geht – dank des Sommerferienprogramms der Stadt Rastatt.

Baden-Baden. Im Beisein einiger Zuschauer wurden kürzlich die drei Ooser Jungstörche mit Funksendern ausgestattet.

Dies wurde im Rahmen des landesweiten Projekts „Monitoring des Weißstorchzuges“ durch das Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie möglich.

Baden-Baden. Nachdem bereits in der letzten Woche (Kalenderwoche 24) das Hardbergbad, Berthold-Freibad und Freibad Steinbach öffnen konnten, zieht nun das Strandbad Sandweier nach und öffnet für seine Gäste ab heute (Dienstag, 16. Juni).

Allerdings sind auch dort bestimmte Auflagen aus der Corona-Schutzverordnung zu beachten.

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung