Die Modezeichnerin Erika Klaphake –  kuratiert von Clarissa Schnitzer und Robert Utech

GARAGE L6 Videoinstallation von Clarissa Schnitzer und Robert Utech

Pin-ups, bei den Soldaten sehr beliebt, wurden für die junge Erika kurz nach dem Krieg sowohl zu Quellen künstlerischer Inspiration als auch zu praktischer Tauschware in Form von ersten Zeichnungen und boten eine Möglichkeit, ihre Familie zu unterstützen.

26 03 Modezeichnung Klaphake Modezeichnung Klaphake

Bald darauf wurde sie vom Kaufhausunternehmen Karstadt entdeckt und als erste weibliche Modezeichnerin eingestellt. Frech, frisch und farbig – so etwas gab es bis dahin noch nicht und Erikas Stil setzte neue Maßstäbe in der Modezeichnung. Sie wurde bewundert und beneidet und behauptete sich in einer umkämpften, männerdominierten Branche.

Die Ausstellung zeigt Zeichnungen, Studien und Layouts aus mehreren Jahrzehnten der Modezeichnerin Erika Klaphake, die heute 95 Jahre alt ist und in Freiburg lebt. Inspiriert von der starken Persönlichkeit Erikas ist dazu 2018 ein filmisches Portrait von Clarissa Schnitzer und Aleksej Nutz entstanden. Gleichzeitig wird in der GARAGE des Kunsthaus L6 eine Videoinstallation von Clarissa Schnitzer und Robert Utech gezeigt.

26 03 Videostill aus Erika von Clarissa Schnitzer 1 Videostill aus Erika von Clarissa Schnitzer

Das Kunsthaus L6 befindet sich in der Lameystraße 6 in Freiburg. Das Kunsthaus ist am Donnerstag und Freitag, jeweils von 16 bis 19 Uhr und am Samstag und Sonntag, jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am 19. April ist die Ausstellung geschlossen. Der Eintritt ist frei.