SOPHI PARK - diese andere Art von Denken

In der Regel sind es romantische Burgen,  spannende Sagengeschichten, oder bunte Bilderbogen, die die Landschaft und die Region von Karlsruhe bis Freiburg beschreiben.

Dass der Schwarzwald aber auch mit spannenden Literaturbeiträgen aufwartet und dazu Philosophie vermittelt, ist dem Münchner Salon Literatur Verlag zu verdanken, der die Buchautorin Ines Veith aus Bad Liebenzell unter Vertrag genommen hat.

TB Literatur aus dem Schwarzwald

Als Verleger beschreibt Franz Westner das Buch wie folgt: „Neben einer spannenden Liebesgeschichte sind es auch die hintergründigen philosophischen Themen, die so klug und so vielschichtig dargestellt werden und dabei so leicht erzählt sind, dass es ein Vergnügen ist sich darin zu vertiefen.“ Dabei lobt Westner das Werk, das „bereichernd und lehrreich ohne zu belehren“ formuliert ist und sich mit Themen wie Identität nicht nur auseinandersetzt, sondern Gedanken zum Denken und Nachdenken aufwirft und zum Umdenken auffordert. Sein Fazit: „Es ist ein Buch, das zum Denken anregt.“

Kurzer Inhalt:
SOPHI PARK – diese andere Art von Denken

Für gewöhnlich sind Ausflüge in die Philosophie keine leichte Angelegenheit. Dass es auch anders geht, zeigt der neue Roman von Bestsellerautorin Ines Veith. Soft philosophy –ein Hauch von Philosophie kleidet die Fragen zu unserem Leben und unserer Gesellschaft in 296 spannend erzählte Seiten. Handlungsorte sind Tübingen, Capri und Bad Liebenzell. Worum geht es? Nach dem Selbstmord eines Studienkollegen aus der philosophischen Fakultät wird die junge Wissenschaftlerin Lara Maris von Selbstzweifeln geplagt. Was hat das Leben für einen Sinn? Welche Werte sind den Menschen wichtig? Für ihre Doktorarbeit sucht die Soziologin  nach einem Thema, das diese zentralen Fragen an das Leben beantwortet. Noch hat sie kein festes Ziel und die Liaison mit einem verheirateten Professor ist auch nur noch Routine. Ausgerechnet ein antiker Schachkönig wird zum Wegweiser ihres Schicksals. Diese Figur soll aus dem Besitz des russischen Schriftstellers Maxim Gorki kommen. Gorki lebte sechs Jahre im Exil auf Capri. Lara Maris ist fasziniert von den Erzählungen, die sich um den weltberühmten Dichter ranken. Vergeblich soll Gorki versucht haben, in der legendären Casa Rossa, seiner Heimatadresse im Exil, eine „Schule der Weisheit“ zu gründen, die sogenannte scuola di Capri. Seine Vision: Jeder Mensch auf der Welt soll in philosophisch-humanistischer Wertebildung unterrichtet werden. Als Grundausbildung für eine friedliche, gerechte, faire, tolerante und weltoffene Lebensführung.  Doch Lenin hat die Eröffnung dieser Schule bei Strafandrohung verboten.

Plötzlich hat Lara Maris die zündende Idee für ihre Doktorarbeit. Sie will diese Schule neu beleben und modernisieren.  Sie nennt ihre Studie: SOPHI PARK – diese andere Art von Denken. Angelehnt an Albert Einsteins Postulat: „Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.“
Beseelt mit einem Hauch von Philosophie macht sich Lara Maris auf den Weg nach Capri, in Begleitung ihres brummigen Katers Frederic. Mit Leidenschaft stürzt sie sich in spektakuläre Recherchen. Dabei erhält sie Einblick in bisher unveröffentlichte brisante Dokumente. In dem jungen russischen Dokumentarfilmer Mischa Korunow findet sie einen Seelenverwandten. Zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefgehende Liebesbeziehung. Bedauerlicherweise versuchen Gegner aus akademischen Kreisen, ihre Doktorarbeit zu torpedieren. Doch dann wendet sich das Blatt. Diese andere Art von Denken – soft philosophy wird zum großen Thema einer UN-Konferenz in Genf. Kann ein Hauch von Philosophie tatsächlich die Welt zu einem besseren Denken und Handeln inspirieren?
Die Autorin lebt und arbeitet in Bad Liebenzell und hat ihren Roman bewusst nach dem von ihr gegründeten philosophischen Park, den SOPHI PARK, benannt. 

Und hier die Gewinnfrage:
Wo lebt die Autorin
Antwort an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Teilnahmeschluss und Ziehung der Gewinner ist am 20. Juni 2020 20:00 Uhr
Wir wünschen viel Glück!

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel von „Region im Blick“

Veranstalter:
Veranstalter dieses bundesweiten Gewinnspiels ist Region im Blick, Dirk Böhme, Im Jägeracker 5/1, 79312 Emmendingen.  Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird. Sämtliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Gewinnspiel sind nicht an Facebook zu richten, sondern direkt an die Region im Blick.

Teilnahme:
Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erkennt jeder Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen an. Gegenstand des Gewinnspiels ist eine Verlosung. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahren, die ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Teilnehmer stellen Facebook von jeglicher Haftung in Bezug auf das Gewinnspiel frei.

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, muss der Teilnehmer,
die Gewinnfrage beantworten.

Zeitraum:
Der Gewinnspielzeitraum ist vom 02.06.2020 bis zum 20.06.2020
Teilnahmeschluss ist der 20.06.2020 um 20.00 Uhr. Nach Teilnahmeschluss eingegangene Teilnahmen werden nicht berücksichtigt. Dies gilt gänzlich unabhängig davon, worauf die Verspätung zurückzuführen ist.

Auslosung:
Im Anschluss an den Teilnahmeschluss findet die Auslosung des Gewinners statt. Die Auslosung findet nur unter den Teilnehmern statt, welche die oben genannten Kriterien erfüllen.

Gewinne:
Region im Blick verlost Drei Exemplare

Gewinnbenachrichtigung
Die Gewinner werden über E-Mail mittels einer privaten Nachricht von Region im Blick kontaktiert. Der Gewinner hat dann 2 Tage ab dem Abschicken dieser Nachricht Zeit, sich mit Region im Blick in Verbindung zu setzen, um die Details der Zustellung des Gewinns zu klären. Erfolgt innerhalb dieser Zeit keine Rückmeldung, verfällt der Gewinnanspruch und Region im Blick wird einen neuen Gewinner ermitteln. Region im Blick wird nach Abschluss der Auslosung auf ihrer Facebook Seite bekanntgeben, dass ein Gewinner ermittelt wurde. Eine Bekanntgabe der Person des Gewinners erfolgt nur nach Absprache mit dieser Person und nach ausdrücklich erfolgter Einwilligung.

Vorzeitige Beendigung der Gewinnspiele:
Region im Blick behält sich vor, das Gewinnspiel jederzeit und ohne Vorankündigung abzubrechen oder zu beenden, wenn hierfür ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn aus technischen Gründen oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels nicht gewährleistet werden kann.

Datenschutz:
Durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass Region im Blick und/oder die mit der Durchführung des Gewinnspiels beauftragte Firma die dazu erforderlichen Daten zum Zwecke der Gewinnspielabwicklung unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz erhebt, speichert und verarbeitet. Die im Rahmen des Gewinnspiels erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Ermittlung der Gewinner gelöscht - spätestens nach 30 Tagen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch uns können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden: http://www.regionimblick.de/datenschutz

Schlussbemerkung:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt.