In der Kulturstadt Karlsruhe wartet ein Winter voller spannender Ausstellungen

Kulturliebhaber wissen: Ein Kurztrip nach Karlsruhe lohnt immer.

(djd). Mit rund 135 Kultureinrichtungen bietet die badische Fächerstadt für jeden das passende Angebot. In diesem Winter können sich Gäste auf facettenreiche Ausstellungshighlights freuen. Während sich im Naturkundemuseum alles um der Deutschen liebstes Getränk dreht, sorgt die Familienausstellung "Räuber Hotzenplotz" im Badischen Landesmuseum nicht nur bei Kindern für gute Laune.

p 65338nbild1Foto djdKTG KarlsruheIn der Fächerstadt gibt es auch im Winter viel zu erleben /Foto: djd/KTG Karlsruhe

Eine sinnliche Erfahrung für die Augen bietet dagegen die Staatliche Kunsthalle: Erstmals in Deutschland wird dem französischen Rokokomaler François Boucher eine eigene Ausstellung gewidmet - alle Informationen zu den Kulturhighlights in Karlsruhe finden sich unter www.karlsruhe-erleben.de/kultur.

Sonderausstellung im Naturkundemuseum Karlsruhe: "Kosmos Kaffee"
Vom 8. Oktober bis 6. Juni steht im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe das "Schwarze Gold" im Mittelpunkt. Die Wanderausstellung "Kosmos Kaffee" des Deutschen Museums führt auf eine Reise in die Welt des Kaffees und zeigt den langen Weg von der Bohne bis in die Kaffeetasse. Fünf Themenbereiche - Biologie, Chemie, Technik, Ökonomie und Geschichte - widmen sich dabei dem anregenden Kultgetränk. Außergewöhnliche Exponate, echte Kaffeepflanzen, Medienstationen und interaktive Elemente vermitteln alles Wissenswerte rund um die kleine Bohne. Düfte, Geräusche und Fühlstationen machen den Kosmos Kaffee dabei mit allen Sinnen erlebbar.

p 65338nbild3Foto djdKTG KarlsruheDeutsches MuseumDie Ausstellung "Kosmos Kaffee" zeigt vom 8. Oktober bis 6. Juni 2021 im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe alles über das Lieblingsgetränk der Deutschen. Foto: djd/KTG Karlsruhe/Deutsches Museum

Räuber Hotzenplotz – Mitmachausstellung für Kinder und Familien
Gefährlich bewaffnet mit sieben Messern, scharf auf Gold und Großmutters Kaffeemühle: Das ist einer der beliebtesten Helden der deutschen Kinderliteratur. In der liebevoll inszenierten Mitmachausstellung zum "Räuber Hotzenplotz" im Badischen Landesmuseum gibt es ein Wiedersehen mit den populären Figuren Otfried Preußlers. Vom 24. Oktober bis zum 25. April 2021 können Groß und Klein die Abenteuer von Kasperl und Seppel hautnah erleben. Es gilt, eine Goldkiste zu puzzeln, Sandspuren zu folgen, eine eigene Höhle zu bauen und vieles mehr.

François Boucher - Künstler des Rokokos
Das dritte Winter-Highlight ist die Ausstellung "François Boucher - Künstler des Rokokos", die vom 14. November bis 7. Februar 2021 zu sehen ist. Bouchers Kunst gilt als Inbegriff des französischen Rokokos, das im 18. Jahrhundert europaweit Verbreitung fand. Der Künstler war Hofmaler des französischen Königs. Zu seinen Auftraggeberinnen gehörten Madame de Pompadour ebenso wie die badische Markgräfin Karoline Luise. Bouchers Werke prägten den Geschmack europaweit.

p 65338nbild2Foto djdKTG KarlsruheStaatliche Kunsthalle KarlsruheFrançois Boucher gilt bis heute als Inbegriff des französischen Rokokos - seine Werke sind in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe vom 14. November bis 7. Februar 2021 zu sehen. Foto: djd/KTG Karlsruhe/Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Kurzfassung
(djd). Kulturliebhaber wissen: Ein Kurztrip nach Karlsruhe lohnt immer. Mit rund 135 Kultureinrichtungen bietet die badische Fächerstadt für jeden das passende Angebot. In diesem Winter können sich Gäste auf facettenreiche Ausstellungshighlights freuen. Während sich im Naturkundemuseum alles um des Deutschen liebstes Getränk, den Kaffee, dreht, sorgt die Familienausstellung "Räuber Hotzenplotz" im Badischen Landesmuseum nicht nur bei Kindern für gute Laune. Eine sinnliche Erfahrung für die Augen bietet dagegen die Staatliche Kunsthalle: Erstmals in Deutschland wird dem französischen Rokokomaler François Boucher eine eigene Ausstellung gewidmet - alle Informationen zu den Kulturhighlights in Karlsruhe finden sich unter www.karlsruhe-erleben.de/kultur.





Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung