Gondwana – Das Praehistorium

„Region im Blick“ war auf Expedition unterwegs im schönen Saarland. Wir schauen dieses Mal über den Tellerrand Badens hinaus, um euch über ein großartiges und faszinierendes Familienausflugsziel zu berichten. Ihr dürft gespannt sein.

Gondwana - Das Praehistorium: eine Mischung aus Urzeit-Themenpark, Museum (aber nicht im ursprünglichem Sinn) und Naturhistorischem Bildungserlebnis.
Schon sehr gespannt auf das, was uns hier wohl erwartet, ließen wir uns auf das Abenteuer um 4,5 Milliarden Jahre Erdgeschichte ein und dazu an unserer Seite der Dino-Experte Liam (7 Jahre). Er begleitete uns auf Zeitreise in die Urzeit nach Schiffweiler im Saarland.

DSC 2588

Auf dem früheren Steinkohle-Bergwerksgelände im saarländischen Landsweiler-Reden, gibt es sie noch, die Urzeit. Hier verspricht uns das Erlebnismuseum eine spannende Zeitreise.

Auf geht`s wir tauchen ein in die Welt der Dinosaurier.
„Am Anfang war das Nichts“, so beginnt eine faszinierende Zeitreise über 4,5 Milliarden Jahre im 3D Kino. Wir waren begeistert, wie anschaulich hier die Entstehungsgeschichte der Erde nähergebracht wird. Zu Beginn unseres Rundganges beeindruckte hoch oben auf einem Felsen ein Dimetrodon in einer Perm-Wüsten Nachbildung und donnerndem Wasserfall.

DSC 2595

Die Dinosaurier bewegen sich und sehen derart authentisch aus, dass selbst unser kleiner Dino-Experte zögerte und zurückwich. Durch die raffinierten audiovisuellen Verfahren, Licht -und modernster Animationstechnik wirkt alles täuschend echt. Wer etwas über die Entstehung der Erde, der Evolutionsgeschichte und die Welt der Dinosaurier wissen möchte, ist hier genau richtig. Mit viel Liebe zum Detail ist alles perfekt durchdacht, inszeniert und dazu noch sehr lehrreich.

Für einen siebenjährigen Dino-Experten ohnehin der Knaller. In den riesigen Hallen von Gondwana - Das Praehistorium konnte er Monsterskorpione, Dinosaurier und riesenwüchsige Libellen, die hier wieder zum Leben erweckt wurden, bestaunen. Uns und unserem kleinen Begleiter wird ein Einblick von den damaligen Lebensbedingungen vermittelt. Nachgestellte Naturgewalten, Meteoriteneinschläge, Fluten und eine Vielzahl von Abenteuern gibt es hier zu bestehen.

Vom Urknall, über die Entwicklung der Erde, dass Leben der Dinosaurier, sowie einer Zeitreise erlebten wir beeindruckende und täuschend echt umgesetzt wirkende Szenen, die diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Mit der Zeitexpress Reiseagentur ging es für uns auf eine weitere epochale Reise durch einige kulturelle Höhepunkte der Menschheitsgeschichte bis hin zur weltweit einzigartigen und größten Dinosaurier-Show. In einer animatronischen Show erlebten wir Titanosaurier, Raubdinosaurier und Eier-Räuber, bevor wir uns weiter auf den Weg zum Sicherheitstrakt machten. Hier im Hochsicherheitstrakt musste Liam seinen ganzen Mut beweisen, weil uns nämlich eine ganz besondere Attraktion erwartete:  ein 18 Meter langer und etwa 100 Tonnen schwerer Urzeit-Räuber. Der Megalodon!! Nur durch eine Glasscheibe getrennt - Auge in Auge mit diesem gefährlichen Urzeit-Räuber. Aber lasst euch bei einem Besuch in Gondwana - Das Praehistorium selbst überraschen, mehr möchten wir darüber nicht verraten.

Die atemberaubenden Themenwelten werden ergänzt durch ein 3D-und ein 4D Kino, sowie einen sehr anschaulich und verständlich dargestellten Paläontologischen Bereich. Es wurde uns nicht langweilig, da  uns jede Menge Wissenswertes, Experimente und Fossilien auf unserem Rundgang begleiteten.

Man entdeckt tatsächlich überall und immer wieder etwas Neues. Dieses Erlebnismuseum hat alles, was das Entdeckerherz begehrt und ist zu Recht von der Zeitschrift „Stern“ zu einem der besten Ausflugszielen Deutschlands gewählt worden. Nicht nur für Kinder ist Gondwana - Das Praehistorium ein großartiges und lehrreiches Familienausflugsziel, auch Erwachsene können sich hier noch begeistern und etwas dazu lernen.

DSC 2482

Wer sich noch weiter auf Forscherpfaden bewegen möchte, kann dies rund um das Gelände auf den Halden des ehemaligen Kohlebergwerk tun. Dort sind in den Gesteinen noch Reste der Pflanzen, seltene Tiere aus der Steinkohlezeit dem Karbon vor fast 300 Millionen Jahren erhalten geblieben. Alles selbst zu entdecken, zu sammeln, und mitzunehmen.

Wer dann immer noch genug Power hat, kann sich nach Herzenslust im großen Indoor-Spielplatz austoben und seinen Eltern oder Begleitpersonen eine kleine Ruhepause gönnen.

Fazit von unserem Dino-Experten Liam, der für sein Wissen über die Dinosaurier sogar eine Medaille von Frau Faletto verliehen bekam (die er mit Stolz aufbewahrt): „Es gibt sehr viel zu entdecken und es macht riesigen Spaß durch die Zeit zu wandern. Einfach ein tolles Erlebnis und Muss für jeden Dino-Fan. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen. Mein Berufsziel ist immer noch oder jetzt erst recht Paläontologe“.

DSC 2617

Von den Ursprüngen des Lebens über das Dinosaurier-Zeitalter, bis zu dessen Auslöschung und die Entwicklungsgeschichte der Menschheit bekommt man sehr viel Lehrreiches zu sehen und zu erleben. Ein wunderbarer Ort und unbedingt empfehlenswert. Dieser Ausflug hat sich auch für uns Erwachsene absolut gelohnt und einen kleinen Dino-Experten sehr glücklich gemacht.

Eine gelungene Mischung aus Abenteuer und Museum. Wie kommen ganz bestimmt wieder und mal schauen was wir dann so alles entdecken. Mit den Animationen, Geräuschen und Düften hatten wir das Gefühl stiller Beobachter in einer schon längst vergangenen Zeit gewesen zu sein. Hier in Gondwana - Das Praehistorium wird die Urzeit lebendig und wir durften es hautnah erleben.

Wir hatten den versprochenen WOW-Effekt !!

DSC 2632

Adresse: Bildstockstraße, 66578 Schiffweiler

https://www.gondwana-das-praehistorium.de/de/

Anfahrtsbeschreibung

Anreise mit dem Auto
BAB 8: Abfahrt Neunkirchen-City AS 23, auf der B 41 der Beschilderung Richtung Ottweiler/St. Wendel folgen. Ab dem Kreisverkehr Sinnerthal Richtung Landsweiler fahren. Die BAB 8 erreichen Sie von der BAB 1 kommend am AK Saarbrücken (dort Richtung Neunkirchen/ Zweibrücken), über die BAB 623 am AK Friedrichsthal (dort Richtung Neunkirchen).

Anreise mit dem Zug
Vom Hauptbahnhof Saarbrücken dauert die Fahrt nach Landsweiler-Reden etwa 20 Minuten, der Eingang liegt ca. 15 Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt.

Impressionen vom Ausflug