JAZZ – WEIN – KULTUR        
Die Museumsnacht

JAZZ - WEIN – KULTUR. Die Museumsnacht  hat eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Das Konzept – die Kombination von Kultur und Jazz mit kulinarischen Genüssen im Museumsinnenhof, der eine ganz besondere Atmosphäre verströmt, sowie das „Gartenfest-Feeling“ rund um die Frick-Mühle - lockt jedes Jahr große Besucherströme an, die zwischen den beiden Gebäuden hin und her pendeln.

Das Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais ist am 9. August 2019 bis Mitternacht hell erleuchtet und lädt mit Ausstellungen zu Kunst und Geschichte auf allen fünf Etagen zum Rundgang ein.

Museumsnacht 15 08 2014

Zwei Sonderausstellungen sind zu besichtigen: die Ausstellung „Vom Wert der Sammlung“ im Obergeschoss und die Kunst-Ausstellung von Asta Kunstek-Virtanen und Matthieu Taglang im Foyer.   

Im  historischen Weinkeller ist die Dauerausstellung zur Küferei und Weinbau zu sehen. Dort lädt Küfermeister Eugen Bürgin zu Führungen in alemannischer Mundart ein. In der Archäologieabteilung bieten Mitglieder des Arbeitskreises interessante Informationen und mit der Archäologin Maren Siegmann spannende Mitmachaktionen an. Die offene, anregende Atmosphäre im großen Haus ist unbeschreiblich. In der Museumsscheune bietet der Bücherflohmarkt des Partnerschafts-Fördervereins Müllheim-Vevey antiquarische Kostbarkeiten und lässt die Besucher blättern und stöbern.

Der Innenhof mit der klassizistischen Hausfassade und seinem mächtigen Kastanienbaum, die große Jazzbühne mit einer Formation um Tilmann Günther, die Bewirtung durch das Weingut Dörflinger und das Hotel „Alte Post“ sind Garanten für einen unvergesslichen Sommerabend.  

Museumsnacht 2 15 08 2014

Mit archaischen Elementen, Feuerfackeln und Wasser, das das Mühlrad in Bewegung setzt, wird die Frick-Mühle inszeniert. Engagierte Mitglieder des Markgräfler Museumsvereins erläutern die jahrhundertealte Mühlen-Geschichte und die faszinierende Mühlentechnik. Weine und Sekte kredenzt das Weingut Engler, das gastronomische Angebot kommt vom Restaurant „Messer & Gradel“, die beide, wie die Jazzmusiker um Wolfgang Minarik, nicht mehr wegzudenken sind. 
Eine spontane großzügige Spende macht die Museumsnacht in diesem Jahr möglich. Sie beginnt um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Quelle/Bilder:Stadt Müllheim