Im Januar erscheint der „Murgtal Wanderguide“ mit ausgewählten Wanderungen durch das Murgtal von Gaggenau bis Forbach.

Er vereint die schönsten Touren in diesem Teil des Nordschwarzwalds vom Spaziergang für die ganze Familie bis zur Mehrtages-Etappentour für ambitionierte Wanderer.

Präsentation Murgtal Wanderguide 2019 Zweckverband Im Tal der MurgAb Ende Januar ist der neue Wanderführer beim Tourismus Zweckverband „Im Tal der Murg“, bei der Baiersbronn Touristik sowie an den Verteilstellen der beteiligten Gemeinden von Gaggenau bis Forbach kostenlos erhältlich, außerdem kann er online unter www.murgtal.org und www.baiersbronn.de bestellt werden. Eine Teilauflage des Murgtal Wanderguide wurde bereits auf der Reisemesse CMT in Stuttgart präsentiert.

Seit Jahresbeginn 2017 arbeiten der Zweckverband „Im Tal der Murg“ und die Baiersbronn Touristik in einer engen Kooperation zusammen. Neben dem Gastgeberverzeichnis ist nun erstmals ein gemeinsamer Natur- und Wanderführer zum Murgtal erschienen. Der Guide im praktischen Taschenformat beschreibt 23 Touren, die eines gemeinsam haben:

Sie führen alle durch wunderschöne Landschaften und bieten traumhafte Blicke, teilweise bis in die Vogesen.
Übersichtlich gegliedert, bietet der Murgtal Wanderguide auf circa 120 Seiten einen guten Überblick über unterschiedlichste Touren rund um die Orte Gaggenau, Gernsbach, Loffenau, Weisenbach und Forbach. Die Wandertouren werden im Guide ausführlich beschrieben, ein Kartenausschnitt und ein Höhenprofil unterstützen Wanderer bei der Auswahl der passenden Tour. Hilfreich ist außerdem die jeweilige Faktenübersicht zum Wanderweg mit Länge, Dauer, ÖPNV-Info und nahe gelegenen Einkehrmöglichkeiten.
Zusätzlich gibt es im ersten Teil des Wanderführers allgemeine Informationen zum Nationalpark Schwarzwald sowie zur faszinierenden und vielfältigen Kulturlandschaft des Murgtals mit seinen Seen und Talsperren, Mooren und Bannwäldern, Streuobstwiesen und Weinhängen, Heuhüttentälern sowie typischen schroffen Felsen.

Den Wandertouren vorangestellt sind außerdem sogenannte „Genussräume“, in denen Highlights aus den Bereichen Technik (Automobilindustrie mit Unimog-Museum Gaggenau und Papierindustrie in Gernsbach), Flößer und Fachwerk (Michelbach, Hörden, Gernsbach, Weisenbach und Forbach), Felsen (u.a. Bernstein und Latschigfelsen) sowie kulinarischer Genuss (Baiersbronn und Schloss Eberstein) präsentiert werden. Ergänzt wird das alles durch praktische Informationen zu Wegenetz und Beschilderungen.
Wer seine Touren im Internet planen möchte, findet zusätzlich unter www.murgtal.org einen Tourenplaner sowie eine interaktive Wanderkarte mit Wanderrouten und Beschreibungen. Hier können auch GPS-Tracks für alle gängigen GPS-Geräte für die jeweiligen Touren heruntergeladen werden.

Pressefotos
Präsentation Murgtal Wanderguide 2019 © Zweckverband Im Tal der Murg
v.l.n.r.: Patrick Schreib, Julia Riedinger und Thomas Hudeczek präsentieren den Murgtal Wanderguide