Doll’s Schwarzwaldlust

Das sportliche Genießerkochbuch / Rezension: Heike Scheiding-Brode Man kennt die beiden Herren, wenn man nur ein bisschen Interesse für Sport hegt.…
Leseecke

Ideen für Gründer

Freiburger Gründertage liefern Tipps rund ums Gründungsvorhaben und Wissenswertes für ein besseres Wachstum Der November ist inzwischen traditionell…
Baden für Baden

Lifestyle-News aus Baden

Hier finden sie regelmäßig Infos zu allen Themen aus der Region, die uns wichtig sind.

Wissen was in der Region  passiert. Bleiben Sie mit "Region im Blick" immer auf dem neuesten Stand!


Ein modernes, mittelständisches Unternehmen, das sich treu bleibt

Unter dem Motto „WRF trifft… Beschläge Koch“ sind am 12. Juli rund 90 Gäste aus Politik und Wirtschaft der Einladung der Wirtschaftsförderung Region Freiburg (WRF) zu dem Unternehmen Beschläge Koch GmbH nach Freiburg-Hochdorf gefolgt. 

Foto WRF trifft Beschläge Koch 12.07.2018 002Martin Horn, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg und zugleich Vorstandsmitglied der WRF e.V., begrüßte die Gäste und betonte die Bedeutung des Großhandels als Mittler zwischen spezialisierten Herstellerfirmen und den Anwendern. Die Firma Beschläge Koch habe die Chancen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen durch Vernetzung der Online- und Offlinewelt frühzeitig erkannt und werde damit gegenüber neuen, digitalen Wettbewerbern konkurrenzfähig bleiben.

Hanna Böhme verwies darauf, dass in diesem Monat zeitgleich das 55. Betriebsjubiläum und ein erfolgreich umgesetzter Generationswechsel gefeiert werden. 

Die Leitgedanken der Beschläge Koch GmbH beinhalten Offenheit für Innovation, Leidenschaft für den Markt und Mut zur Verantwortung. Was das bedeutet, konnten die Besucherinnen und Besucher auf ihrem Rundgang durch das Unternehmen erleben. Neben einem modernen Lager und Bürokonzept sowie wechselnden Kunstausstellungen für die Öffentlichkeit, beeindruckte vor allem die breite Sortimentsvielfalt und die schnellen Lieferzeiten innerhalb von 24 Stunden.

Mit über 14.000 Kunden aus über 50 Branchen, z.B. Industrie, Handwerk, Baugewerbe, öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen, sieht sich Beschläge Koch als starker Partner und Lieferant in der Region Südbaden. Zu den größten Kundengruppen zählen das holz- und metallverarbeitende Handwerk. Mehr als 22.000 Artikel hält das mittelständische Familienunternehmen in seinem 4.500 m² großen Lager in Hochdorf zum täglichen Abruf bereit.

Bereits im August 2013 zog das Großhandelsunternehmen in das neu erworbene Gebäude ein. Effizientere Prozessabläufe, eine schnellere Logistik sowie großzügige Lagermöglichkeiten ließen sich in Folge des Umzuges realisieren. Das Herzstück ist ein modernes Lagerhaltungssystem mit mehr als 3.000 Palettenstellplätzen. Seit einem Jahr ist der gut vorbereitete und geplante Generationswechsel erfolgreich umgesetzt. Der langjährige geschäftsführende Gesellschafter, Hans-Peter Koch, hat die Geschäftsführung 2017 auf seinen Sohn Florian Koch übertragen. Zusätzlich hat sein Neffe Peter Meißner die kaufmännische Geschäftsführung seit dem 1. Juli 2018 übernommen. „Mit dieser Doppelspitze werden wir als agiles Familienunternehmen den beschleunigten Wandel unserer Zeit und die komplexer werdenden Herausforderungen erfolgreich bewältigen können“, hob Hans-Peter Koch hervor. „Eine qualitative Ausbildung, das Empowerment unserer Mitarbeiter/innen sowie unsere starke Kundenorientierung bilden für mich die Grundlage unseres langanhaltenden Erfolgs“, so Koch weiter.  Seit 1980 wurden in dem Unternehmen über 89 Auszubildende und DHBW-Studierende erfolgreich ausgebildet. 

Über die Beschläge Koch GmbH: 

Seit 55 Jahren ist die Beschläge Koch GmbH als Fachgroßhändler am Markt tätig. Zur Unternehmensgruppe Beschläge Koch gehören die Beschläge Koch GmbH und die Rilling GmbH jeweils mit Sitz in Freiburg im Breisgau sowie die Rudolf Hug GmbH in Waldshut-Tiengen. Gruppenweit beschäftigt das Unternehmen 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit über 14.000 Kunden in den Bereichen Industrie, Handwerk, Baugewerbe, öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen hat sich das Unternehmen zu einem der führenden technischen Großhändlern in Südbaden entwickelt. Ob Produktion, Instandhaltung, Sicherheitstechnik, Facility Management oder Montagearbeiten – das Produktportfolio wird in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen seit Jahren erfolgreich eingesetzt. 

Über die Wirtschaftsförderung Region Freiburg (WRF):

Die im Jahr 1994 gegründete WRF zählt 57 Mitglieder, darunter neben der Stadt Freiburg und den beiden angrenzenden Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen, 32 Städte und Gemeinden sowie Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken aus den beiden Landkreisen und Kammern, Verbände, Institutionen. Das Hauptanliegen der WRF e.V. ist die Vernetzung von Politik und Wirtschaft, die Entwicklung der regionalwirtschaftlichen Potenziale, das nationale und internationale Standortmarketing und die Förderung regionaler Stärken wie Biotechnologie, Umweltwirtschaft, Mikrosystem- und Elektrotechnik, Medizintechnik, Gesundheitswirtschaft und Tourismu

 

Quelle / Bild: Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG