Bier und Wein – JA, das kann sein!

Bisher kannte jeder den geläufigen Spruch „Bier auf Wein, das lass sein“. Heute wurden wir von Katharina Ganter-Fraschetti (Geschäftsführerin Brauerei Ganter) und Alixe Winter (Geschäftsführerin der Alte Wache) eines Besseres belehrt.

Katharina Ganter-Fraschetti (Geschäftsführerin Brauerei Ganter) und Alixe Winter (Geschäftsführerin der Alte Wache)Beide Damen stehen für zwei beliebte und traditionsreiche Getränke in Baden. Nicht Wein, nicht Bier, WIER! Der neue Aperitif der Brauerei Ganter und der Alten WacheDeshalb ist es nicht verwunderlich, dass gerade sie sich an eine neue und auch etwas gewagte Kombination von Wein und Bier herangetraut haben. Rund eineinhalb Jahre dauerte die Produktionsentwicklung des neuen Aperitifs. Der Anspruch von Katharina Ganter-Fraschetti und Alixe Winter war es, ein völlig neuartiges Getränk zu kreieren.

  Die beiden versierten Sensorikerinnen machten sich gemeinsam in zahlreichen Verkostungen auf die Suche nach einem geeigneten Bier und einem korrespondierenden Wein. Dabei gestaltete sich gar nicht so einfach, eine Bier-Wein Kombination zu finden, bei der nicht eines der beiden Hautpzutaten geschmacklich dominiert.

Nicht Wein, nicht Bier, WIER! Der neue Aperitif der Brauerei Ganter und der Alten WacheAm Anfang so Alixe Winter, sei man in der Entwicklung des neuen Getränks an seine Grenzen gekommen. Der Anspruch ein innovatives Getränk zu erfinden ist das eine, es dann auf die Flasche zubekommen das andere. Dennoch waren sich beide Damen einig, in Sachen Qualität keinerlei Kompromisse einzugehen. Um dem Aperitif den letzten Schliff zu verleihen, wurde der Badische Winzerkeller aus Breisach mit ins Boot geholt. Alixe Winter hatte in der Vergangenheit bereits bei der Entwicklung von neuen Produkte (Kalte Sofie und Glühwein) gute Erfahrungen mit dem Badischen Winzerkeller sammeln können.

Nicht Wein, nicht Bier, WIER! Der neue Aperitif der Brauerei Ganter und der Alten WacheWas am Anfang noch auch aussah wie eine Zwangsehe, entpuppte sich nach langer Arbeit zur einer Liebeshochzeit: Wein und Bier haben sich zusammengefunden und wurden zu einer Einheit..
Jörg Wiedemann, Kellermeister im Badischer Winzerkeller,  erklärte, dass man sehr schnell gemerkt habe, dass man Bier und Wein nicht einfach nur eben schnell vermischen könne. Bier und Wein müsse man hingegen miteinander aufwachsen lassen. Die Lösung wurde gefunden, indem man das unvergorene Bier  mit dem Traubenmost vermischt hat und danach zur Gärung brachte, so dass sich beide Komponenten zu einem frischherben Getränk vereinen konnten.

Nicht Wein, nicht Bier, WIER! Der neue Aperitif der Brauerei Ganter und der Alten WacheFür den Badischen Winzerkeller war die Entwicklung von WIER alles andere als ein Tagesgeschäft. „Für unser Haus ist es ein außergewöhnliches Produkt, aber „Bier-Wein-Getränke“ aus Deutschland und Übersee sind uns in letzter Zeit immer wieder begegnet. Deshalb haben wir gerne zugestimmt, dieses Experiment und die Initiative der Brauerei Ganter und der Alten Wache mit unserem kellertechnischen Know-how zu unterstützen“, so Peter Schuster,  Vorstand des Badischen Winzerkellers. „Der hohe Einsatz im Keller hat sich gelohnt. Unseren Kellermeistern ist ein neuer und durchaus  überzeugender Aperitif gelungen, ein vergleichbares Getränk haben wir bisher noch nicht verkostet.
Diese Einschätzung teilen wir „Region im Blick“ ebenso – mega lecker und sehr zu empfehlen.

Und wie schmeckt

Nicht Wein, nicht Bier, WIER! Der neue Aperitif der Brauerei Ganter und der Alten WacheIm ersten Eindruck dominiert das Bier in der Nase, gepaart mit dem Duft von Zitronengras, Apfelblüten, sowie ganz frischen, fruchtigen, feinen Aromen – gefolgt vom leicht herben Bier im Nachgang.


WIER – kein Wein, kein Bier, den Aperitif gibt es ab sofort in der 0,75 Flasche in der „Brauerei Ganter“ und der „Alten Wache- Haus der Badischen Weine“. In der ersten Charge wurden 500 Liter in 600 Flaschen produziert. Die Flache kostet 8,90€ und hat 12% Alkoholgehalt.

 

Die Brauerei GANTER auf einen Blick

ganter logo1865 gründete der 24jährige Louis (Ludwig) Ganter in Freiburg die Brauerei GANTER. Bis heute ist GANTER ein selbständiges, regionales Familienunternehmen, verwurzelt in der Stadt Freiburg und der Region Südbaden. Bei GANTER wird bestes Bier aus Tradition, vor allem aber mit viel Leidenschaft gebraut. Dabei gilt es, immer das Beste zu geben, um das Beste zu erreichen. Diesem Prinzip folgt die Brauerei vom Einkauf der Rohstoffe, über den Brauvorgang bis hin zum Kontakt mit unseren Kunden. Heute ist die Brauerei GANTER eine der modernsten mittelständischen Brauereien Deutschlands und zeichnet sich durch ökologische und gesellschaftliche Verantwortung aus.

 Die Alte Wache auf einen Blick

images35 Gesellschafter, darunter 23 Winzergenossenschaften, 11 Weingüter und die Stadt Freiburg sind Träger der Alten Wache Freiburg – Haus der badischen Weine. Die Betriebe stammen aus den Weinanbaugebieten Kaiserstuhl, Tuniberg, Markgräflerland, Breisgau und Ortenau. Rund 100 badische Weinspezialitäten stehen in der Alten Wache zum Probieren bereit. Das Haus der badischen Weine am Münsterplatz bietet neben Verkauf und Beratung auch Wein- und Sektausschank sowie eine breite Palette an Seminaren und Veranstaltungen rund ums Thema Wein und Weingenuss.

Der Badische Winzerkeller auf einen Blick

Badischer Winzerkeller LogoDie Sonnenwinzer bringen Sonne ins Glas mit Qualität direkt vom Erzeuger – dafür steht der Badische Winzerkeller. Seit mehr als 60 Jahren setzen die Sonnenwinzer innovative Maßstäbe im Weinbau. Und bringen Sonne ins Glas. Die bodenständige Arbeit und engagierte Handschrift der rund 4.000 angeschlossenen Winzer und Winzerfamilien prägen das charakteristische Profil der Weine. Heute zählen 52 voll- und teilanliefernde Mitglieder zur traditionsreichen Erzeugergemeinschaft. Gemeinsam bewirtschaften sie rund 1.700 Hektar aus neun Anbaugebieten: von Tauberfranken im Norden über Kaiserstuhl und Tuniberg bis hin zum Bodensee im Süden. Pro Jahr bauen die Kellermeister gemeinsam mit ihrer Mannschaft über 500 ausdruckstarke und gehaltvolle Weine aus, zum Beispiel Weißer und Grauer Burgunder, Spätburgunder, Müller-Thurgau, Gutedel und Riesling. Für einzigartigen Genuss sorgen zudem der umweltschonende Anbau und eine naturnahe Kellerwirtschaft