In 10 Minuten zur Lehrstelle beim Speed-Dating am 15. Januar von 16 bis 18 Uhr

Am 15. Und 16. Januar findet auf der Messe Freiburg die Job-Start-Börse statt, auf der sich regionale Firmen mit ihren Ausbildungs- und Karrierechancen an Jugendliche, deren Eltern sowie alle Interessierten wenden. Ein Highlight ist das Speed-Dating am 15. Januar. Hier haben die Jugendlichen die Möglichkeit haben, Unternehmen in 10-minütigen Gesprächen mit Bewerbungsunterlagen von sich zu überzeugen.

Bei der Job-Start-Börse 2020 präsentieren über 180 Unternehmen aus der Region ein vielfältiges Angebot an Ausbildungsberufen. Bei kostenfreiem Eintritt informieren die Aussteller über kaufmännische Berufe, Dienstleistungsberufe und teilweise technische Berufe. „Das Spektrum reicht von den IT-Berufen wie Fachinformatiker oder IT-Systemkaufmann/frau bis hin zu den klassischen kaufmännischen Berufen wie zum Beispiel Bankkaufmann/frau, Kaufmann/frau für Büromanagement oder Einzelhandel“, erklärt Susanne Stuckmann von der IHK Südlicher Oberrhein, Koordinatorin der Job-Start-Börse Freiburg.

PM 03 JSB Azubis 002Jährlich nehmen tausende Besucher das Angebot wahr, sich auf der Job-Start-Börse auf der Messe Freiburg kostenfrei an zwei Tagen über ihre Karriere-Chancen zu informieren.Foto: IHK Südlicher Oberrhein (Klaus Polkowski)

Gerade für Jugendliche, die noch nicht wissen, in welche Richtung es beruflich gehen soll, bietet die Börse viele Informationen. „Es gibt sehr viele Stände, an denen man einen guten Überblick darüber bekommt, was es alles in der Region gibt“, berichtet Fabienne Degenhardt. Die 19-jährige macht gerade eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Ihren Ausbildungsbetrieb, die Sparkasse Freiburg, lernte sie vor einem Jahr auf der Job-Start-Börse kennen. „Ich hatte am Stand damals ein super interessantes Gespräch, bei dem mir der Ausbildungsleiter direkt alles Wichtige über das Angebot und die Strukturen erzählt hat. Zudem waren Azubis vor Ort, die mir erklärt haben, was sie genau machen. Das war toll und hat mich überzeugt, mich dort später zu bewerben“, erinnert sich Degenhardt.

Wer in der Entscheidungsfindung schon etwas weiter ist, hat beim Speed-Dating am 15. Januar von 16 bis 18 Uhr die Gelegenheit, seinen zukünftigen Chef nicht nur kennen zu lernen, sondern gleich von sich zu überzeigen. Denn viele der Unternehmen haben zum Zeitpunkt der Messe noch nicht alle Ausbildungsplätze für 2020 besetzt. Sie bieten daher den Jugendlichen die Möglichkeit, in 10-minütigen Gesprächen mit Bewerbungsunterlagen von sich zu überzeugen. „Die teilnehmenden Ausbildungsleiter und Personalverantwortliche freuen sich schon auf interessierte Bewerber und geben außerdem nützliches, direktes Feedback“, sagt Stuckmann.

Die Teilnahme beim Speed-Dating am Mittwoch, 15. Januar, von 16 bis 18 Uhr, in den Konferenzräumen 1 bis 4 der Messe Freiburg ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Detaillierte Informationen, Tipps für das Speed-Dating und die Liste der teilnehmenden Betriebe im Netz: www.jobstartboerse.de. Hier gibt es auch sonst alles Wissenswerte rund um die Job-Start-Börse am 15. und 16. Januar in der Messe Freiburg. Die gesamte Veranstaltung ist eine Initiative für Ausbildungsplätze in der Region von FWTM, AOK, BZ Medien, Agentur für Arbeit Freiburg, Handwerkskammer Freiburg, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und IHK Südlicher Oberrhein.

Quelle /Foto: IHK Südlicher Oberrhein (Klaus Polkowski)

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung