Feierlich wurde, am 11. Dezember, Richtfest auf dem 6.000 Quadratmeter großen Volksbank-Areal an der Bismarckallee begangen.

Die Rohbauarbeiten konnten bereits Anfang Dezember noch vor dem Zeitplan abgeschlossen werden. Jetzt kann mit dem Innenausbau und den Fassadenarbeiten an der neuen Zentrale der Volksbank Freiburg mit ergänzenden Büroflächen zur Vermietung, mit Ladengeschäften, dem Courtyard by Marriott Hotel, der neuen Aula des St. Ursula Gymnasiums sowie Büroflächen des Breisgauer Katholischen Religionsfonds, begonnen werden. 

Uwe Barth, Vorstandssprecher der Volksbank Freiburg, bedankte sich auch im Namen des Stiftungsvorstandes des Breisgauer Katholischen Religionsfonds, Johannes Baumgartner, in seiner Ansprache insbesondere bei allen Bauarbeitern, Handwerkern, Polieren, Logistikern, Kranführern und LKW-Fahrern. „Das Richtfest soll im Zeichen der Menschen stehen, die jeden Tag bei Wind und Wetter auf der Baustelle standen und dafür gesorgt haben, dass das Gebäude buchstäblich wächst und wächst.

DSC 4739Uwe Barth, Vorstandssprecher der Volksbank Freiburg ©Region im Blick

Ich denke uns allen ist bewusst, dass dies keine leichte Arbeit ist. Für diese tolle Leistung möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken – sie alle haben einen tollen Job gemacht!“ Nach einem Grußwort von Baubürgermeister Prof. Martin Haag sprach der Polier des Generalunternehmens ZÜBLIN, Michael Dürrmeier, den Richtspruch und wünschte dem Gebäude Segen und Glück. Der Richtkranz wurde anschließend bei musikalischer Untermalung durch die Band „Swing Sisters“ des St. Ursula Gymnasiums und unter dem Applaus der rund 150 geladenen Gäste im Innenhof gehisst.

DSC 4741Baubürgermeister Prof. Martin Haag ©Region im Blick

Der Bezug des Gebäudes ist für Frühsommer 2021 geplant

Der Bezug des neuen Gebäudes ist für Frühsommer 2021 geplant. Die Volksbank Freiburg wird knapp die Hälfte der insgesamt 43.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche selbst nutzen. Auch das Courtyard Hotel mit 156 Zimmern soll 2021 eröffnen. Die neue Aula des St. Ursula Gymnasiums wird bereits im kommenden Jahr fertig sein, insgesamt erweitert sich die Schule so um rund 2.200 Quadratmeter Nettogeschossfläche. Neben dem Volksbank-Turm entstehen zusätzlich für den Breisgauer Katholischen Religionsfonds Büroflächen mit knapp 1.000 Quadratmeter Nettogeschossfläche, die von den Stiftungen der Erzdiözese genutzt werden.

DSC 4797v.l.n.r. Gerald Lanzenberger, techn. Direktionsleitung Karlsruhe, Ed. Züblin AG; Prof. Martin Haag, Baubürgermeister Stadt Freiburg; Uwe Barth, Vorstandssprecher der Volksbank Freiburg; Johannes Baumgartner, Stiftungsvorstand Breisgauer Katholischer Religionsfonds; Dietfried Scherer, Stiftungsdirektor der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg; Hadi Teherani, Hadi Teherani Architects GmbH; Jennifer Kenk, Schülersprecherin des St. Ursula Gymnasiums Hamburg; Beat Kuhn, Managing Director, SV Hotel ©Region im Blick

Auch bei den Verantwortlichen des Courtyard by Marriott Hotel, das die Schweizer Hotelmanagement-Gruppe SV Hotel betreiben wird, ist man sehr optimistisch, den Plan einhalten zu können und somit im Jahr 2021 die ersten Gäste zu begrüßen. „Wir liegen  gut in der Zeit“, sagt Beat Kuhn, Managing Director von SV Hotel. Wenn die Hardware steht, geht es an den Innenausbau. 2021 sollen die ersten Gäste im Courtyard einchecken. „Das neue Courtyard steht für moderne Annehmlichkeiten mit einladender Public Area für die das Look & Feel weiterentwickelt wurde“, betont Beat Kuhn von SV Hotel. Design und gute Architektur seien inzwischen unerlässlich, damit sich die Gäste im Hotel wohlfühlen. Herausragende Architektur, die auch im Interior stimmig durch Hadi Teherani umgesetzt wird, sowie das überzeugende Hospitality-Konzept  werden die Gäste begeistern.

Courtyard Freiburg Public Area 002Courtyard Freiburg Public Area
Hadi Teherani Architects GmbH, Bild Copyright: frem3

Die Architektur und Innenarchitektur für das beeindruckende Projekt an prominenter Stelle stammt übrigens aus der Feder von Hadi Teherani. Für den in Hamburg lebenden Architekten ist es nicht die erste Zusammenarbeit mit SV Hotel. Er zeichnete sich bereits für das Design des Dualprojekts Moxy und Residence Inn Frankfurt City Center verantwortlich, das im Herzen von Frankfurt eröffnet hat. Hadi Teherani Architects haben sich mit Projekten im Wohn- und Geschäftsgebäudebereich weltweit einen Namen gemacht.  

Beeindruckende Architektur für das prominente Gebäude in bester und exponierter Lage in Freiburg hat sich Teherani  überlegt. Die verschiedenen Nutzer der Gebäude, die Bank, das Hotel, Büros, Geschäfte und der Erweiterungsbau einer Schule, werden alle in versetzt angeordneten Kuben unterkommen. Das Ensemble wird durch einen Turm geprägt und bildet den neuen Eingang zur Innenstadt und der Fußgängerzone.

Informationen rund um den Neubau

Courtyard Freiburg aussen 002Bildlegende Außenfassade: Bildcredit SV Hotel

9.090 m² Glas
 werden verbaut. Dadurch sind alle Bereiche des Gebäudes lichtdurchflutet und bieten ein sehr angenehmes Raumklima.

25.000 m³ Beton
wurden während der 18 Monate andauernden Rohbauphase in Wände, Decken und Stützen des neuen Gebäudes gepumpt und gespritzt.

1.000 km Kabel
sind notwendig, um die Infrastruktur für die zu erwartenden Datenmengen im zukünftigen „Internet der Dinge“ bereitzustellen.

3.800 TonnenStahl
geben dem Volksbank-Areal die notwendige Stabilität, um nach der Fertigstellung knapp 43 Meter in die Luft zu ragen

43 m
An seinem höchsten Punkt wird das Volksbank-Gebäude 43 Meter in die Luft ragen. Als Vergleich: Der benachbarte Bahnhofsturm misst 67 Meter.

84 Mio. Euro Kosten
Der Neubau des Volksbank-Areals, bestehend aus der neuen Zentrale der Bank, Büro- und Einzelhandelsflächen zur Vermietung und Hotel, wird rund 84 Millionen Euro kosten.

21.000 m² Bruttogeschossfläche
werden im Volksbank-Areal geschaffen. Mehr als die Hälfte der Flächen werden fremdvermietet. Die Einzelhandelsflächen neben der Filiale betragen rund 2.000 Quadratmeter.

0,6 ha Bauareal
Mit 0,6 Hektar Fläche zählt das Volksbank-Areal gegenüber dem Hauptbahnhof zu den großen Baustellen in Freiburg. Vier Kräne werden gleichzeitig den Neubau umsetzen.

156  Hotelzimmer
Ein „Courtyard by Marriott“ mit 156 Zimmern wird auf dem Volksbank-Areal entstehen. Vor allem Geschäftsreisende, die Wert auf modernes Ambiente legen, sollen mit diesem Angebot angesprochen werden

DSC 4811©Region im Blick

Parkplätze mit Ladesäule
Um die Elektromobilität zu fördern, werden bis zu 50 Parkplätze in der Tiefgarage für Ladeeinrichtungen vorbereitet

Bäume
Die Volksbank Freiburg hat sich dazu verpflichtet, ein nachhaltiges und auf Dauer ausgelegtes Konzept für die Neubepflanzung umzusetzen. Es werden zahlreiche groß-kronige und heimische Laubbäume mit einem Stammumfang von mindestens 40 Zentimetern auf geeigneten Beeten gepflanzt.